Anschlag auf Journalisten: Serbischer SNS-Funktionär auf freiem Fuß

    7. März 2019, 14:31
    1 Posting

    Bürgermeister von Grocka wurde vorgeworfen, Brandanschlag auf Journalisten angeordnet zu haben

    Belgrad – Ein führendes Mitglied der regierenden Serbischen Fortschrittspartei (SNS) von Präsident Aleksandar Vucic, das wegen eines Brandanschlags auf einen Journalisten festgenommen worden war, ist am Donnerstag auf freien Fuß gesetzt worden. Das Gericht sei der Ansicht, dass es nach der Zeugeneinvernahme keinen Grund mehr gebe, Dragoljub Simonovic in Haft zu belassen, berichtete der TV-Sender "N1".

    Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor eine Verlängerung der Untersuchungshaft beantragt. Der Bürgermeister des Belgrader Vorortes Grocka war Ende Jänner festgenommen worden wegen des Verdachts, dass er einen Anschlag auf das Haus des lokalen Enthüllungsjournalisten Milan Jovanovic angeordnet habe. Wenige Tage nach dem Anschlag am 12. Dezember waren bereits drei direkt beteiligte Personen festgenommen worden. Die Festnahme des SNS-Spitzenfunktionär Simonovic wurde Ende Jänner von Präsident Vucic persönlich bekanntgegeben. Das Parteibuch werde niemanden seiner Verantwortung entheben, erklärte der Präsident damals.

    Er fühle sich nach der Freilassung von Simonovic keineswegs sicher und erwarte einen neuen Angriff, erklärte Jovanovic gegenüber dem Sender "Free Europe" am Donnerstag. (APA, 8.3.2019)

    Share if you care.