Kopf von irischer Kreuzritter-Mumie wieder aufgetaucht

    6. März 2019, 11:30
    7 Postings

    Vandalenakt in der St. Michan's Church von Dublin

    foto: apa/afp/garda siochana
    Das Relikt aus der Kreuzritter-Ära ist wieder da.

    Dublin – Nach einer Woche hat ein Vandalenakt, der in Dublin für Indignation gesorgt hatte, zu einem wenigstens halbwegs befriedigenden Ende gefunden: Ende Februar waren Unbekannte in die Krypta der St. Michan's Church von Dublin eingedrungen und hatten die dortigen Mumien beschädigt.

    Unter anderem war der Kopf einer als Kreuzritter titulierten 800 Jahre alten Mumie gestohlen worden – der konnte nun von der Polizei aufgespürt werden. Ihre Namen erhielt die Mumie, weil der Tote kurz nach einem Feldzug zur Eroberung Jerusalems gestorben sein soll.

    Zusammen mit einem weiteren gestohlenen Schädel soll der Kreuzritter-Kopf in Dublin gefunden worden sein, nachdem die Polizei einen Tipp erhalten hatte. Weitere Details wollte die Polizei laut BBC aber noch nicht bekannt gegeben. Der Erzbischof von Dublin, Michael Jackson, zeigte sich über den Fahndungserfolg erfreut. (red, APA, 6. 3. 2019)

    Share if you care.