"Neverdark": Echtzeitstrategiespiel in einer Welt nach dem Blackout

    6. März 2019, 09:31
    15 Postings

    Game von polnischem Studio soll 2019 veröffentlicht werden – Spieler muss Städte von Anarchie befreien

    Neverdark ist ein anstehendes Echtzeitstrategiespiel, bei dem es darum geht, die Zivilisation wiederaufzubauen. Nach einem globalen Blackout herrscht Anarchie. Das Internet funktioniert nicht mehr und Gangs beherrschen ganze Städte. Als Spieler gilt es in Paris, New York und Tokio die Zivilisation wiederaufzubauen und die Städte aus den Fängen krimineller Kräfte zu befreien.

    slitherinegames

    Echte Städte

    Auf Steam gibt es bereits erste Screenshots zu dem "pausierbaren" Echtzeitstrategiespiel. Optisch erinnert es an das AR-Game Ingress, die Spielkarten sind übrigens den echten Städten nachempfunden. So lässt sich beispielsweise das Louvre als Hauptquartier verwenden. Obwohl Anarchie herrscht, spielen Religion und Politik laut den ersten Bildern offenbar weiterhin eine Rolle.

    Infos rar

    Zum Spielprinzip wird ferner nicht allzu viel verraten. Areale müssen eingenommen und für die eigene Infrastruktur verwendet werden. Zudem gilt es auf zufällige Ereignisse zu reagieren und darauf zu achten, dass die Moral der eigenen Gruppierung hochgehalten wird. Durchdachtes Ressourcen-Management spielt ebenso eine Rolle und gekämpft wird gegen bösartige Gangs auch.

    Game erscheint noch heuer

    Neverdark soll 2019 für PC erscheinen, entwickelt wird das Spiel vom polnischen Studio Simteract. In einem ersten Trailer wird die Story des Games erläutert, Gameplay ist allerdings keines zu sehen. (red, 6.3.2019)

    • Artikelbild
      "neverdark"
    • Artikelbild
      "neverdark"
    • Artikelbild
      "neverdark"
    • Artikelbild
      "neverdark"
    • Artikelbild
      "neverdark"
    Share if you care.