Amazon-Chef Bezos weiterhin reichster Mensch der Welt

    5. März 2019, 17:59
    104 Postings

    Das US-Magazin "Forbes" reiht Mateschitz auf Platz 53, Benko ist Neuzugang

    New York – Amazon-Chef Jeff Bezos hat seinen Status als reichster Mann der Welt verteidigt. Das US-Magazin "Forbes" bezifferte das Vermögen des 55-Jährigen am Dienstag auf 131 Milliarden Dollar (rund 116 Milliarden Euro). Dies seien nochmals 19 Milliarden Euro mehr als ein Jahr zuvor.

    Damit baute Bezos seinen Vorsprung auf den Zweitplatzierten Bill Gates aus. Der Microsoft-Gründer vergrößerte sein Vermögen laut "Forbes" von 90 auf 96,5 Milliarden Dollar.

    Buffet auf Platz drei

    Der US-Investor Warren Buffett rangiert mit 82,5 Milliarden Dollar auf dem dritten Platz. Dahinter folgt der Chef des französischen Luxusgüterkonzerns LVMH, Bernard Arnault. Weniger gut lief es für Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dessen Vermögen um 9 Milliarden auf 62,3 Milliarden Dollar schrumpfte und der vom fünften auf den achten Rang zurückfiel.

    Der spanische Modeunternehmer Amancio Ortega, der mexikanische Medientycoon Carlos Slim und der Gründer des Softwarekonzerns Oracle, Larry Ellison, belegten die Plätze vor Zuckerberg. Der frühere New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg verbesserte sich um zwei Ränge und wird auf der "Forbes"-Liste nun als neuntreichster Mensch der Welt geführt.

    14 der 20 weltweit reichsten Menschen kommen laut "Forbes"-Magazin aus den USA. Auch zwei Untermahner aus Asien schafften es unter die Top 20. Der Inder Mukesh Ambani, Chef des Mischkonzerns Reliance Industries, landete auf dem 13. Platz und Ma Huateng, der den Internetgiganten Tencent leitet, wird auf Rang 20 geführt.

    Österreicher im Ranking

    Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz landet in der Forbes-Milliardärsliste mit einem Vermögen von 18,9 Milliarden Dollar (16,7 Milliarden Euro) auf Rang 53. Mateschitz verlor gegenüber dem Vorjahresranking rund 4 Milliarden Dollar an Vermögen und 16 Plätze. Der Rückgang hat mit Branchenschwankungen und Währungseffekten zu tun. Nachdem Red Bull nicht börsenotiert ist, zieht Forbes die Entwicklung der Mitbewerber heran.

    Novomatic-Eigentümer Johann Graf landet als zweitreichster Österreicher auf Platz 181 (geschätztes Vermögen rund 8,1 Milliarden Dollar), geht aus der am Dienstag veröffentlichten Liste hervor. Neu im Ranking ist der Tiroler Immobilieninvestor Rene Benko mit einem Vermögen von 4,9 Milliarden Dollar (Rang 365). Reichste Österreicherin ist die Kaufhaus-Erbin Heidi Horten, sie schafft es im Ranking auf Platz 715 (3,1 Milliarden Dollar).

    Der Wiener Immobilienunternehmer Georg Stumpf erreichte Rang 745 (3 Milliarden Dollar). Der in Hongkong lebende Reeder Helmut Sohmen – gebürtiger Linzer – ist im Forbes-Milliardsranking auf Platz 916 (2,5 Milliarden Dollar) gelistet, Andritz-Chef und -Miteigentümer Wolfgang Leitner auf Rang 1.349 (1,7 Milliarden Dollar), L'Occitane-Chef Reinold Geiger auf Platz 1.717 (1,3 Milliarden Dollar) und Waffenproduzent Gaston Glock und seine Familie auf Rang 1.941 (1,1 Milliarden Dollar). (APA, 5.3.2019)

    • Er bleibt der reichste Mensch der Welt: Jeff Bezos.
      foto: jim watson / afp

      Er bleibt der reichste Mensch der Welt: Jeff Bezos.

    • Ein Auszug aus dem Forbes-Ranking.
      grafik: apa

      Ein Auszug aus dem Forbes-Ranking.

    Share if you care.