TV-Tipps für Mittwoch, 6. März: Es lebe die Vulva, Kraft spendende Berge, böse Banken

6. März 2019, 06:00
1 Posting

Terra Mater über Hund, Katze Maus, Klassentreffen, Viva la Vulva, Bad Banks, Weltjournal über Island und die Flucht einer Prinzessin – mit Radiotipps

18.35 DOKUMENTATION

Metropolen des Balkans: Ljubljana Sloweniens Hauptstadt wirkt nach außen ruhig und gelassen, die Stimmung ist entspannt. Doch hinter den Kulissen herrscht energiegeladene Aufbruchsstimmung, spürt man Innovation und kreative Ideen. Bis 19.20, Arte

19.40 REPORTAGE

Re: Junge? Mädchen? Egal! Schweden will Geschlechterstereotype bekämpfen – und zwar bereits im Kindergarten. Bis 20.15, Arte

20.15 DOKUMENTATION

Terra Mater: Verspielte Gefährten Eine Ausgabe mit hohem "Moi, sind die süß!"-Faktor. Hund, Katze, Maus: Haustiere sind des Menschen beste Freunde. Neue Einblicke in das Leben der Tiere in zwei Teilen. Bis 21.15, Servus TV

foto: apa/dpa/axel heimken

20.15 IMPROVISATION

Klassentreffen (D 2019, Jan Georg Schütte) Beim Treffen mit ehemaligen Klassenkameraden kann eine Menge passieren, umso mehr, als kein Drehbuch vorschreibt, was kommt. Annette Frier, Charly Hübner, Anja Kling, Oliver Wnuk, Jeanette Hein und Fabian Hinrichs lassen sich auf ein Fernsehprojekt der ARD ein. Jan Georg Schütte inszeniert. Gut, dass noch experimentiert wird. Bis 21.45, ARD

21.05 DOKUMENTATION

Land der Berge: Kraftorte in den Tiroler Bergen Gewaltige Felsen, geheimnisvolle Bergtäler, heilige Orte oder einsame Winterstille: In Tirol gibt es eine Vielzahl unterschiedlichster Kraftplätze. Seien sie spirituell, geomantisch oder religiös motiviert. Ausgehend von den menschenleeren Brandenberger Alpen, einer Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen, geht es in die südlich angrenzenden Kitzbüheler Alpen. Bis 21.55, ORF 3

22.05 SERIE

Bad Banks Die Serienüberraschung des Jahres 2018 kam aus Deutschland. Wer noch keine Gelegenheit hatte, kann den Bankenthriller in sechs Folgen heute, Mittwoch, sowie am 7. und 9. März im ORF anschauen. Sehen Sie Jana Liekam im Strudel des Bankensogs, dazu eine entfesselt kühle Desirée Nosbusch (im Bild), Tobias Moretti, wie immer ein überzeugender Bosnigl. Bis 23.50, ORF 1

foto: ard

22.15 WEICHTEIL

Viva la Vulva Gabi Schweiger erzählt in der Dokumentation die Kulturgeschichte der Vulva. Mehr davon folgt um 23.10 Uhr: Kreatur – ein Webprojekt von Arte, das den Frauenrechten und all den feministischen Kämpfen gewidmet ist, die es noch zu führen gilt. Die erste Ausgabe fragt danach, ob Frauen heute – 20 Jahre nach der Uraufführung von Eve Enslers Theaterstück Die Vagina-Monologe – ihr Geschlechtsteil besser kennen und mehr akzeptieren als früher. Bis 23.50, Arte

22.30 MAGAZIN

Weltjournal: Island – Land der Frauen Die Reporterin Ines Pedoth ist dem gesellschaftlichen Klima im Musterland der Geschlechtergerechtigkeit nachgegangen. Sie hat in Island Pionierinnen der Gleichstellung getroffen und zeigt, wo die Herausforderungen für die neuen Generationen liegen. 23.05 Weltjournal +: Dubai – Flucht einer Prinzessin "Wenn Sie dieses Video sehen, bin ich entweder tot oder in einer sehr, sehr, sehr schlimmen Lage", sagt Latifa Al Maktoum, Tochter des Herrschers von Dubai und Premiers der Vereinigten Arabischen Emirate, in einer Videobotschaft, die sie vor ihrer Flucht aufgenommen hat. Die Geschichte einer Prinzessin, die mehr will. Bis 23.50, ORF 2

Radiotipps für Mittwoch:

11.05 LESUNG

Radiogeschichten: Der Report der Magd Aus dem dystopischen Roman Margaret Atwoods wurde eine aufwühlende TV-Serie. Dorothee Hartinger liest. Bis 11.25, Ö1

13.00 GESPRÄCH

Punkt eins: Historische Höhen Das Aufblühen der modernen Naturwissenschaft zwischen Schnee und Eis. Der Autor Rudi Palla ist Gast bei Xaver Forthuber. Bis 13.55, Ö1

15.00 MAGAZIN

Connected: Vienna Roller Derby und Fearleaders Was haben Roller Derby, männliche Chearleader und ein Altersheim gemein? Das feministische Rrriot-Festival bringt alles unter ein Dach. Michaela Pichler war dabei. Bis 18.55, Ö1

21.00 MAGAZIN

Salzburger Nachtstudio: Alexa lacht Maschinen, die immer selbstständiger handeln und entscheiden, ziehen als Roboter in die menschliche Lebenswelt ein. Das erfordert Regeln im Umgang zwischen Mensch und Maschine sowie eine ethische Reflexion der Programmierung. Bis 22.00, Ö1 (Doris Priesching, 6.3.2019)

Share if you care.