Wien benennt alle Spitäler um: Aus KH Nord wird Klinik Floridsdorf

    5. März 2019, 18:34
    406 Postings

    Der Krankenanstaltenverbund (KAV), der künftig Wien Kliniken heißen sollte, firmiert ab 2020 unter Wiener Gesundheitsverbund

    Wien – Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) soll bis Anfang 2020 in eine Anstalt öffentlichen Rechts umgewandelt werden. Im Zuge dessen wurde im Vorjahr entschieden, den KAV in Wien Kliniken umzubenennen. Weil sich laut Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) aber vor allem Mitarbeiter in der Pflege gegen den neuen Namen sträubten, ließ er eine neue Bezeichnung suchen.

    Am Dienstag wurde überraschend verlautbart, dass der KAV, der eigentlich Wien Kliniken heißen sollte, künftig unter Wiener Gesundheitsverbund (Wigev) firmieren wird. Bei dieser Gelegenheit wurde auch die Umbenennung aller Krankenhäuser des städtischen Spitalsträgers bekanntgegeben. Diese heißen künftig einheitlich Klinik – plus Bezirksname.

    Das Krankenhaus Nord, das wohl unter diesem Namen heuer eröffnet wird, mutiert also Anfang 2020 zur Klinik Floridsdorf. Die Rudolfstiftung ist künftig die Klinik Landstraße. Auch alle Pflegehäuser werden umbenannt: in Pflege plus Bezirks- oder Grätzelname. Nur das AKH heißt so wie bisher. Eine Umbenennung der Einrichtung wäre ein "Unfug", sagte Hacker.

    Gefragt nach den Kosten der umfangreichen Umtaufungen sagte KAV-Generaldirektorin Evelyn Kölldorfer-Leitgeb, dass sie "noch keine genauen Zahlen nennen" könne. Das Design der neuen Marke wird noch gesucht. (David Krutzler, 5.3.2019)

    • Das Krankenhaus Nord wird ab Ende Mai 2019 besiedelt, im Juni sollen die ersten Patienten behandelt werden. Ab 2020 soll die Einrichtung "Klinik Floridsdorf" heißen.
      foto: apa / herbert pfarrhofer

      Das Krankenhaus Nord wird ab Ende Mai 2019 besiedelt, im Juni sollen die ersten Patienten behandelt werden. Ab 2020 soll die Einrichtung "Klinik Floridsdorf" heißen.

    Share if you care.