Zumtobel-Aktien brechen nach Zahlen ein

    5. März 2019, 09:51
    3 Postings

    Der Vorarlberger Leuchtenhersteller weitete seinen Quartalsverlust aus

    Dornbirn – Die Aktien von Zumtobel sind am Dienstagvormittag an der Wiener Börse eingebrochen, nachdem das Vorarlberger Beleuchtungsunternehmen Geschäftszahlen zum abgelaufenen Quartal vorgelegt hatte. In der ersten Handelsstunde fielen die Papiere um über 5,3 Prozent bis auf 7,56 Euro. Sie erreichten damit den niedrigsten Stand seit gut drei Wochen.

    Der Gesamtmarkt zeigte sich dagegen wenig verändert: Der Leitindex ATX – in dem die Zumtobel-Aktien seit rund einem Jahr nicht mehr enthalten sind – notierte gegen 9.35 Uhr mit einem knappen Plus von 0,09 Prozent.

    Der Nettoverlust des Beleuchtungsunternehmens hat sich im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 von 9,3 Mio. auf 14,8 Mio. ausgeweitet. Als Gründe für den Rückgang nannte das Unternehmen unter anderem einen intensiven Preiswettbewerb in der Beleuchtungsindustrie sowie deutlich geringere Umsätze im wichtigsten Absatzmarkt Großbritannien. (APA, 5.3.2019)

    Share if you care.