"Unendlich Akku": Lego foppt faltbare Handys mit "Lego Fold"

    5. März 2019, 09:47
    13 Postings

    Mit dem "Gerät" sei es möglich, unendlich lange zu spielen – Werbesujet erinnert an jenes von Samsung

    Faltbare Smartphones sind in der IT-Branche aktuell so etwas wie der letzte Schrei. Begonnen hat es mit Samsungs Galaxy Fold, das kürzlich vorgestellt wurde, gefolgt von Huawei und anderen Unternehmen. Der Spielzeughersteller Lego macht sich nun über die Werbekampagnen der Smartphone-Firmen mit einem eigenem Produkt lustig- dem "Lego Fold". Dabei handelt es sich eigentlich um Legos Pop-Up Book, einem Spielzeugbuch, dass Figuren und zusammenbaubare Gebäude enthält. Das Werbesujet, das Lego dazu auf Twitter geteilt hat, parodiert jenes von Samsung für das Galaxy Fold.

    foto: samsung
    Samsungs Werbung für das Galaxy Fold.

    Der Akku wird nie leer

    Dazu schreibt das Unternehmen, dass das "Gerät" in geschlossenem Zustand fünf Zoll groß ist und sich auf elf Zoll öffnen lässt, Samsungs Smartphone bietet hingegen außen 4,6 Zoll, geöffnet 7,3 Zoll. Dazu schreibt Lego: "Für unendliches kreatives Spielen" – denn bei dem Lego fold "wird der Akku nie leer".

    Zumindest preislich hat Lego auch einen Vorteil – sein Spielzeug gibt es um 70 Euro zu kaufen, das Galaxy Fold wird laut Samsung zunächst 2.000 Euro kosten. (red, 5.3.2019)

    Share if you care.