AT&T will WarnerMedia mit Umbau fit für Wettbewerb mit Netflix machen

    4. März 2019, 16:36
    posten

    Mehr Mittel für Produktentwicklung und Innovationen

    AT&T will das WarnerMedia-Geschäft mit einem umfangreichen Umbau für den Kampf mit dem Streaming-Pionier Netflix wappnen. Es gehe darum, mehr Mittel und Ressourcen für die Produktentwicklung und Innovationen freizuschaufeln, teilte WarnerMedia-Chef John Stankey in einem internen Vermerk mit.

    Künftig werde der frühere NBCUniversal-Chef Robert Greenblatt unter anderem den Kabelsender HBO sowie das in der Entstehung befindliche Video-Streaming-Angebot verantworten. CNN-Chef Jeff Zucker sei künftig für das gesamte Sport-Programm zuständig. Zudem würden alle Kinder-Sendungen und das Werbegeschäft gebündelt.

    Es wird erwartet, dass nach dem Umbau zahlreiche Stellen gestrichen und konzernweit Ausgaben gekürzt werden. Noch in diesem Jahr will WarnerMedia eine eigene Streaming-Plattform auf den Markt bringen. Auch Konkurrent Disney plant einen solchen Service, um Netflix und Amazon Prime nicht das Feld zu überlassen. (APA, 4.3.2019)

    Share if you care.