Neuer Award: 2.000 Euro für das beste Foto

5. März 2019, 11:00
136 Postings

Zum 20. Geburtstags des Magazins wird der RONDO-Fotopreis powered by Leica lanciert. Der Gewinner erhält 2.000 Euro und die Möglichkeit, eine Fotostrecke im RONDO zu gestalten.

Leute, die mit der Kamera souverän umgehen, sind ein wichtiger Teil des erweiterten RONDO-Teams. Sie schaffen es immer wieder, das spezielle Etwas, durch das sich das RONDO von anderen Magazinen unterscheidet, in Bilder zu übersetzen. Gemeinsam mit spannenden Geschichten und unterhaltsamen Texten tragen sie zum Erfolg des RONDO bei, das nun seinen 20. Geburtstag feiert.

Bebilderung

Anlässlich dieses Jubiläums sollen die Fotografinnen und Fotografen gewürdigt werden. Dazu wurde der RONDO-Fotopreis powered by Leica ins Leben gerufen. Er ist mit 2.000 Euro dotiert und richtet sich an alle Menschen, deren Foto-Portfolio über Urlaubsschnappschüsse hinausgeht. Egal, ob Etablierte, Newcomer oder all jene, die ihre Leidenschaft schon immer zum Beruf machen wollten – der RONDO-Fotopreis powered by Leica macht ihre Kreativität sichtbar. Um diese nicht einzuschränken, wurde bewusst ein frei interpretierbares Thema gewählt. Die eingereichten Arbeiten müssen dem Motto "Rund" entsprechen. Nach Ablauf der Einsendefrist am 15. März (mit Betreff: "Rund" an rondo-fotopreis@derstandard.at) werden die besten Arbeiten ausgewählt und vom 20. März bis 6. April im Zuge der "Foto Wien" ausgestellt. Das Festival findet zum ersten Mal statt und zeigt Fotoprojekte in der ganzen Stadt. Als Festivalzentrale fungiert die Postsparkasse im ersten Bezirk. Im Kassensaal des Gebäudes von Otto Wagner wird die Shortlist des RONDO-Fotopreises powered by Leica gezeigt. Produziert werden die Ausstellungsfotos von Foto Leutner. Seit drei Generationen ist das Familienunternehmen spezialisiert auf Fotoausarbeitungen für Kunst, Museen, Design und Werbung. Am 28. März findet schließlich die Preisverleihung statt, bei der das Gewinnerfoto gekürt wird und einen Ehrenplatz in der Ausstellung bekommt. Der Preisträger kann außerdem eine Fotostrecke im RONDO gestalten.

Begutachtung

RONDO-Fotopreis powered by Leica gewinnt, trifft eine sechsköpfige Fachjury, die aus folgenden Personen besteht:

  • Verena Kaspar-Eisert, Kuratorin, Foto Wien, Wien
  • Rosemarie Schwarzwälder, Eigentümerin, Galerie nächst St. Stephan, Wien
  • Alexander Wiederin, Geschäftsführer, Buero New York, New York
  • Anne Feldkamp, Moderedakteurin, Standard / RONDO, Wien
  • Joslin van Arsdale, Fotoexpertin beim Online-Auktionshaus Paddle8, Los Angeles
  • Miriam Marzura, Leiterin der Leica Galerie, Wien

foto: christoph pirnbacher, maria ritsch, julian mullen, mario sorrenti
v.l.n.r.: Verena Kaspar-Eisert, Rosemarie Schwarzwäldler, Alexander Wiederin, Anne Feldkamp, Joslin van Arsdale, Miriam Marzura.

Teilnahmebedingungen: Der RONDO-Fotopreis powered by Leica richtet sich an Fotografinnen und Fotografen. Die eingesendeten Einzelarbeiten (keine Serien) müssen dem Thema "Rund" und dem Medium Foto, im weiteren Sinne, entsprechen und dürfen nicht bereits in größerem Rahmen veröffentlicht worden sein. Begutachtet werden alle Fotos, die mit Betreff "Rund" bis 15. März im Postfach unter rondo-fotopreis@derstandard.at einlangen. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter und Lieferanten von Der Standard. Der RONDO-Fotopreis powered by Leica ist mit 2.000 Euro dotiert. Das Preisgeld ist durch den Gewinner selbst zu versteuern.

Share if you care.