Harden bei Houston-Sieg herausragend

    4. März 2019, 11:04
    14 Postings

    "The Beard" erzielte 42 Punkte in Boston – Bucks bestätigten Wechsel von Gasol – Versteigerung von Abdul-Jabbars Erinnerungsstücken brachte 2,59 Millionen Euro ein

    Boston/Milwaukee – Dank 42 Punkten von Basketball-Superstar James Harden haben die Houston Rockets am Sonntag einen 115:104-Erfolg beim NBA-Rekordmeister Boston Celtics gefeiert. Neben "The Beard" Harden überzeugte bei den Gästen auch Eric Gordon mit 32 Zählern und insgesamt acht Dreiern (bei zwölf Versuchen). Houston hält nun bei fünf Siegen en suite, während Boston sieben der jüngsten zehn Partien verloren hat.

    Das NBA-Spitzenteam Milwaukee Bucks bestätigte indes offiziell, dass der spanische Welt- und Europameister Pau Gasol nach seinem Buyout bei den San Antonio Spurs verpflichtet wurde. "Ich freue mich auf dieses neue Kapitel meiner NBA-Karriere mit den großartigen Bucks. Mein Ziel ist es, dem Team zu helfen, eine Meisterschaft nach Milwaukee zu bringen", schrieb Gasol auf Twitter. Der 38-jährige Routinier ist einer von nur vier NBA-Spielern, die in ihrer Karriere mindestens 20.000 Punkte, 11.000 Rebounds, 3.500 Assists und 1.500 Blocks geschafft haben.

    Der einzige Titel der Bucks liegt bereits 48 Jahre zurück. Damals war der Club aus Wisconsin noch von Oscar Robertson und Lew Alcindor, der später als Kareem Abdul-Jabbar berühmt wurde, angeführt worden. Milwaukees aktueller Hoffnungsträger heißt Giannis Antetokounmpo. "The Greek Freak" gilt neben Harden als erster Anwärter auf die Auszeichnung als wertvollster Spieler (NBA) dieser Saison.

    Abdul-Jabbar sorgte am Wochenende mit einer Versteigerung von insgesamt 234 Erinnerungsstücken seiner einzigartigen NBA-Karriere für Schlagzeilen. Diese Auktion, deren Erlös an ein Kinderlernprojekt geht, brachte insgesamt 2.947.872,25 Dollar (2,59 Mio. Euro) ein. Die größte Summe erzielte sein Meisterring mit den Los Angeles Lakers aus dem Jahr 1987 mit 398.937,50 Dollar (rund 350.500 Euro). Die mittlerweile 71-jährige Basketball-Legende ist mit 38.387 Punkten in Grunddurchgangsspielen der bisher punktbeste Spieler der NBA-Geschichte. (APA, 4.3.2019)

    NBA vom Sonntag:

    Charlotte Hornets – Portland Trail Blazers 108:118
    Boston Celtics – Houston Rockets 104:115
    Chicago Bulls – Atlanta Hawks 118:123
    Los Angeles Clippers – New York Knicks 128:107
    Cleveland Cavaliers – Orlando Magic 107:93
    Detroit Pistons – Toronto Raptors 112:107 n.V.
    Washington Wizards – Minnesota Timberwolves 135:121
    Oklahoma City Thunder – Memphis Grizzlies 99:95

    • Für James Harden und die Rockets läuft es.
      foto: reuters/winslow townson

      Für James Harden und die Rockets läuft es.

    Share if you care.