Unsere tägliche Reise: Zum Frühlingserwachen nach Grado

    7. März 2019, 09:00
    posten

    7.3.2019 – Diese Reise führt uns auf die Sonneninsel im Grenzgebiet Friauls: Grado. Wo man dem Frühling beim Erwachen zuschauen kann.

    foto: roberto camuffo

    Das Inselstädtchen Grado zeigt jetzt seine Schönheiten gleich auf den ersten Blick, unverstellt von den bunten Requisiten, die dann später im Jahr die Badesaison charakterisieren. Die Plätze, die Gassen in der Altstadt, entlang des Hafens und der Kanäle atmen Gelassenheit ein und aus, schwingen im Gleichtakt mit dem ruhigen Alltagsleben der Bürger vor dem Wechsel in den lebhaften Modus "Badesaison".

    An den Stränden Sand, soweit das Auge reicht, und manchmal in der Ferne wie eine Fata Morgana die Silhouetten einzelner Strandwanderer. Keine Schirme, keine Liegen, Eintritt frei und unbegrenzter Zutritt auch für Vierbeiner: Zu täglich neuen Lichtshows der Sonne, die tagsüber das Wasser glitzern macht und jeden Abend einen neuen hinreißenden Untergang hinlegt. Zu stundenlangem Streunen am Meeresufer, umweht von jodreicher Luft und eingehüllt in die Klangwolke der Wellen.

    Die Lagune mit ihren Sandbänken und Inselchen, ihren Fischerbooten und stillen Kanälen. Die Naturreservate im Rücken der Sonneninsel Grado mit ständigen und wechselnden Vogelschwärmen. Der Golfplatz, die Rad- und Wanderwege aus der Stadt hinaus und wieder in sie hinein. Milde Luft und das einzigartige Licht der stetig höher steigenden Sonne verwandeln Grado und seine Umgebung lang vor dem offiziellen Frühlingsbeginn in eine Gegend zum Auftanken und Träumen.

    Der perfekte Guide für Fahrten zwischen Meer und Natur ist die neue Karte des Consorzio Grado Turismo "Cycling between Sea and nature". Sie kommt als Radfahrkarte daher, ist in Wahrheit aber gleich nützlich auch für Auto- und Bootsfahrer oder für Busreisende. Denn sie verzeichnet und beschreibt auf deutsch, englisch und italienisch auch die lohnendsten Sehenswürdigkeiten, Routen und Kombinationsmöglichkeiten für alle, die sich zwischen Wasser und Land bewegen wollen. Die Karte ist kostenlos erhältlich im Büro des Consorzio Turistico in Grado und liegt auch in den assoziierten Hotels auf.

    Der Link zur Onlineversion:

    https://www.bikemap.net/en/u/consorziogradoturismo/routes/created/

    Weitere Reisetipps finden Sie hier.

    Share if you care.