Zwei Palästinenser bei Attacke im Westjordanland erschossen

    4. März 2019, 15:52
    51 Postings

    Männer hatten israelische Sicherheitskräfte mit Auto angefahren – Hamas schickt Ballonbomben über Gaza-Grenze

    Ramallah – Nach einem Angriff mit einem Auto haben israelische Soldaten im besetzten Westjordanland zwei Palästinenser erschossen. Die Männer hätten am Montag in der Früh bei Ramallah israelische Sicherheitskräfte mit einem Auto angefahren, teilte die israelische Armee mit. Die Sicherheitskräfte hätten daraufhin das Feuer auf die drei Angreifer eröffnet und zwei von ihnen "neutralisiert".

    Nach Angaben eines Polizeisprechers wurden die beiden Männer getötet. Der dritte wurde nach Armeeangaben leicht verletzt. Die drei Palästinenser hatten den Angaben zufolge in der Früh israelische Soldaten angefahren, die auf dem Rückweg von einem Einsatz im Dorf Kafr Nama nordwestlich von Ramallah am Straßenrand gestanden waren. Dabei wurden nach Armeeangaben ein Soldat und ein Grenzpolizist verletzt. Die israelische Armee geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass es sich um einen "Terroranschlag" handelte.

    Nach Angaben des Bürgermeisters von Kafr Nama waren die israelischen Sicherheitskräfte in dem Dorf, um einen Verdächtigen festzunehmen. Nach dem Einsatz hatten sie das Dorf demnach zu Fuß wieder verlassen. Der Bürgermeister sagte, er kenne die Angreifer nicht. Möglicherweise stammten sie von außerhalb des Dorfes.

    Luftangriffe nach Ballonbombeneinsatz

    Israelische Kampfhubschrauber haben zwei Militärstützpunkte der radikalislamischen Hamas im südlichen Gazastreifen angegriffen. Zuvor hätten militante Palästinenser mehrere Ballons mit einem Sprengsatz in Richtung Israel geschickt, teilte die Armee mit. Es gebe keine Berichte von Verletzten. Auch auf palästinensischer Seite gab es zunächst keine Berichte von Verletzten.

    Am Sonntagabend hatte die israelische Luftwaffe nach eigenen Angaben eine Stellung der im Gazastreifen herrschenden Hamas bombardiert. Zuvor hätten radikale Palästinenser den Zaun um das Gebiet am Mittelmeer mit Sprengsätzen angegriffen, erklärte das Militär in Tel Aviv weiter. Der Sprecher des Hamas-Gesundheitsministeriums in Gaza sagte, bei Demonstrationen am Zaun seien zuvor vier Palästinenser durch Schüsse israelischer Soldaten verletzt worden.

    Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Israel hat vor mehr als zehn Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verhängt, die von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen dies mit Sicherheitsinteressen. Im Gazastreifen leben rund zwei Millionen Menschen unter schwierigen Bedingungen. Es mangelt unter anderem an Trinkwasser und Strom. (APA, 4.3.2019)

    • Das Auto der Attentäter beim Abtransport.
      foto: apa/afp

      Das Auto der Attentäter beim Abtransport.

    Share if you care.