Amazon plant angeblich günstige Supermarktkette

    2. März 2019, 12:56
    2 Postings

    Neben Amazon Go und Whole Foods – Start angeblich noch im heurigen Jahr

    Amazon plant angeblich neben seinen Supermärkten Whole Foods eine zweite Lebensmittelkette in den USA. Das berichtet das "Wall Street Journal". Offenbar sind dutzende Geschäfte geplant, noch in diesem Jahr eröffne der erste Standort im kalifornischen Los Angeles.

    Breitere Produktpalette

    Das Unternehmen will sich dabei vor allem auf günstige Lebensmittel fokussieren. Vor allem aber werde die Produktpalette erweitert. Bei Whole Foods gibt es keine Produkte mit künstlichen Konservierungsstoffen, Süßmittel oder Geschmacksverstärker.

    Kleine Geschäftsfläche

    Laut "Wall Street Journal" will das Unternehmen kleine, regionale Geschäfte hierfür aufkaufen. Die Geschäftsfläche soll durchschnittlich ungefähr halb so groß sein wie bei regulären Lebensmittelgeschäften. Gespräche finden in San Francisco, Seattle, Chicago, Washington DC und Chicago statt.

    Mit oder ohne Registrierkasse?

    Amazon bietet neben Whole Foods schon jetzt mit Amazon Fresh Lebensmittel an, die online erworben werden können. Zusätzlich gibt es kassenlose Amazon-Go-Supermärkte. Ob dieselbe Lieferkette zum Einsatz kommen wird, ist aktuell unklar. Auch ist noch offen, ob die Geschäfte ohne Registrierkassen auskommen werden, wie es bereits bei Amazon Go der Fall ist. (red, 2.3.2019)

    • Amazon will offenbar eine weitere Supermarktkette starten.
      foto: derstandard/andreas proschofsky

      Amazon will offenbar eine weitere Supermarktkette starten.

    Share if you care.