Philadelphia mit Goalie-Einsatzrekord, Owetschkin mit Torrekord

2. März 2019, 10:53
2 Postings

Die Flyers gewinnen mit Raffl 6:3 bei New Jersey und setzen den achten Goalie der Saison ein. Der Russe

Winnipeg – Die Philadelphia Flyers haben bei einem historischen Debüt in der National Hockey League (NHL) 6:3 bei den New Jersey Devils gewonnen. Mit Cam Talbot setzte Philadelphia den bereits achten Goalie in dieser Saison ein – das bedeutete Liga-Rekord. Der Kärntner Michael Raffl blieb in New Jersey ohne Punkt.

Den 31. Saisonsieg des Sechsten in der Metropolitan Division stellte die Star-Linie um James van Riemsdyk (2 Tore, 1 Assist) und Travis Konecny (2 Tore) sicher.

Das Spitzenspiel im Westen entschieden die Winnipeg Jets für sich. Mit dem 5:3-Heimsieg gegen die Nashville Predators übernahmen die Kanadier die Führung in der Central Division.

Owetschkin lässt Gretzky hinter sich

Superstar Alexander Owetschkin hat als erster Spieler der NHL-Geschichte in zehn Saisonen jeweils zumindest 45 Tore erzielt. Der 33-jährige Russe von den Washington Capitals führt das Ranking nun alleine vor Wayne Gretzky und Mike Bossy (je 9) an. Nach 1.188 Spielen in der besten Liga der Welt hält Owetschkin bei 713 Toren.

Der entscheidende Treffer (2:1 im Powerplay) gelang Owetschkin am Freitag beim 3:1-Sieg des amtierenden Stanley-Cup-Siegers gegen die New York Islanders. Der Goalgetter führt die Schützenliste derzeit mit fünf Toren Vorsprung an. In der NHL ist er bisher nur für Washington aufgelaufen. (APA, 2.3.2019)

NHL-Ergebnisse vom Freitag:
San Jose Sharks – Colorado Avalanche 4:3
New Jersey Devils – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 3:6
Carolina Hurricanes – St. Louis Blues 5:2
Winnipeg Jets – Nashville Predators 5:3
New York Islanders – Washington Capitals 1:3
Buffalo Sabres – Pittsburgh Penguins 4:3 n.V.
New York Rangers – Montreal Canadiens 2:4
Anaheim Ducks – Vegas Golden Knights 0:3

Share if you care.