Antonio Fian: Rohrohrzucker

1. März 2019, 15:36
5 Postings

Konditorei in der Wiener Innenstadt

(Konditorei in der Wiener Innenstadt. An einem der Tische Klari, ein auffallend mageres fünfzehnjähriges Mädchen, mit seiner etwa fünfzigjährigen Mutter und deren gleichaltriger Freundin. Vor den beiden älteren Frauen Kaffee und Cremeschnitten, vor der Tochter, die mit ihrem Handy beschäftigt ist, eine Schale Kräutertee.)

MUTTER (zu Klari): Willst du nicht auch was essen? Wir sind extra hierher gegangen, weil ich weiß, die backen mit Rohrohr-Zucker.

KLARI: Vielleicht später. (Widmet sich wieder ihrem Handy.)

FREUNDIN (verwundert): Rohrohr-Zucker? Ich nehme an, du meinst Roh- –

MUTTER (gibt ihr durch einen Stoß mit dem Fuß zu verstehen, dass sie schweigen möge): Rohrohr-Zucker. Einen anderen vertragt die Klari nicht.

KLARI (ohne aufzublicken): Die Ernährungswissenschaftler sagen, normaler Zucker, ganz egal ob Rübe oder Zuckerrohr, wirkt wie Kokain.

FREUNDIN: Schön wär's. Aber, na ja, besonders gesund ist er wahrscheinlich nicht. Habt ihr es schon einmal mit Birkenzucker probiert?

MUTTER: Da kriegt sie Ausschlag. Der einzige Zucker, den sie vertragt, ist Rohrohr-Zucker.

FREUNDIN: Und was ist das?

KLARI: Der kommt aus Afrika.

MUTTER: Von irgendeinem Kaktus oder so.

KLARI: Nein, das ist eine Agavenart. Mit so ohrwaschelartigen Blättern. (Spricht ins Handy:) Rohrohr. (Hält der Freundin das Handy hin.)

FREUNDIN (nimmt das Handy und betrachtet das Display): Gemeines Rohrohr. Auris tubulata communis. Verbreitung West- und Zentralafrika. Nie gehört. (Gibt das Handy zurück.)

KLARI (über das Display wischend): Das produziert einen Zucker komplett ohne schädliche Wirkstoffe. Gibt's in fast allen Reformhäusern. Ist allerdings ziemlich teuer. (Gibt der Freundin das Handy.) Ich muss aufs Klo. (Steht auf und verlässt den Tisch.)

FREUNDIN (das Display betrachtend, zur Mutter): Was soll der Blödsinn? Das ist ganz gewöhnlicher Roh-Rohrzucker. Gibt's bei jedem Billa.

MUTTER: Stimmt. Aber du siehst ja, wie sie ausschaut. Wir wissen schon nimmer, was wir tun sollen. Fleisch ist sowieso tabu, Eier und Käs' genauso, weißes Mehl lehnt sie auch ab, und seit sie im Fernsehen das mit dem Zucker gehört hat ... Na ja, und irgendwann waren wir dann in einem Bioladen, und sie hat den Roh-Rohrzucker gesehen und falsch gelesen, Rohrohr-Zucker, und da ist dem Boris die Idee gekommen ... Er hat sogar bei Wikipedia diesen Eintrag untergebracht. War ein hartes Stück Arbeit, das kannst du mir glauben.

FREUNDIN: Ich verstehe. (Isst ein Stück Cremeschnitte.) Dir ist aber schon klar, dass sie's eines Tages herausfinden wird? Und dann wird sie ziemlich sauer sein.

MUTTER (isst ebenfalls ein Stück Cremeschnitte): Ich weiß. Da müssen wir durch. Beim Christkind war's auch nicht einfach.

(Vorhang)

(Antonio Fian, 1.3.2019)

Share if you care.