Mit Conchita am Ball: FPÖ-Fans beschimpfen Justizminister Moser

    1. März 2019, 17:15
    1545 Postings

    Beide hätten "in Politik nichts verloren" – Kommentatoren: "Drecksau sofort entsorgen"

    Die Begleitung von Josef Moser beim diesjährigen Opernball sorgte für einige Aufmerksamkeit. Der Justizminister besuchte den Event unter anderem gemeinsam mit Künstlerin Conchita Wurst. Für die FPÖ offenbar ein zweifelhafter Vorgang.

    "Das neue Dancing-Stars Paar. Reizend. Viel Erfolg für eure Zukunft. Beiden ist gemein, daß [sic!] sie in der Politik nichts verloren haben", kommentierte die Bezirksfraktion Wien-Liesing in einem Beitrag.

    "Sofort entsorgen"

    Fans der FPÖ-Seite ließen an Moser ebenfalls kein gutes Haar. "Entsetzlich oder ein lächerlicher Typ?", schrieb ein Nutzer unter den Beitrag. "Einfach Drecksau [sic!] (…) sofort entsorgen", richtete ein anderer aus. "2 Dreckfink !!!! [sic!]", meint ein dritter Nutzer.

    Die FPÖ Liesing hat ihr Posting mittlerweile entfernt. Allerdings haben aufmerksame Besucher es zuvor schon via Screenshot gesichert. Es ist nicht das erste Mal, dass aus den Reihen der FPÖ Querschüsse gegen den offiziell parteifreien Politiker, der auf einem ÖVP-Ticket in die Regierung kam, kommen.

    Hintergrund sind unter anderem Meinungsverschiedenheiten zwischen Moser und Innenminister Herbert Kickl (FPÖ), zuletzt etwa um Rechtsberatung und mögliche Ausgangssperren für Asylwerber.

    Wurst rief auf, zur Europa-Wahl zu gehen

    "Ich bin geehrt, heute Abend auf dem Opernball zu sein", schrieb Conchita Wurst im Vorfeld auf Instagram. Sie wolle mit ihrem Besuch die Wichtigkeit der EU-Wahl hervorheben, die im Mai stattfindet. "Geht wählen!" Das Konzept Europa sei wichtig, meinte Conchita am Roten Teppich. (red, 01.03.2019)

    • Die FPÖ Liesing hat ihr Posting mittlerweile gelöscht.
      foto: facebook

      Die FPÖ Liesing hat ihr Posting mittlerweile gelöscht.

    Share if you care.