27 Bienenstöcke im Südburgenland gestohlen

    1. März 2019, 10:45
    8 Postings

    Diebe ließen nur einen gesicherten Stock zurück – 20.000 Euro Schaden

    Rechnitz – In Rechnitz (Bezirk Oberwart) im Südburgenland haben unbekannte Täter 27 Bienenstöcke samt der darin lebenden Bienenvölker gestohlen. Lediglich einen Stock ließen die Diebe zurück, weil er elektronisch gesichert war und seine Wegnahme beim Besitzer einen Alarm ausgelöst hätte, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Freitag.

    Die Bienenstöcke waren entlang eines Waldweges bei Rechnitz aufgestellt. Die Täter dürften im Zeitraum von Mitte bis Ende Februar zugeschlagen haben. Der Diebstahl wurde am Donnerstag der Polizei gemeldet, die nun in dem Fall ermittelt. Gegenüber dem ORF Burgenland bezifferte der Besitzer der Bienen den Schaden mit mindestens 20.000 Euro.

    In den vergangenen Jahren haben sich im Burgenland zwei ähnliche Diebstähle ereignet. Im April 2017 verschwanden 13 Bienenstöcke, die auf Obstplantagen in Kittsee (Bezirk Neusiedl am See aufgestellt waren). Und knapp ein halbes Jahr zuvor ließen Unbekannte in Neumarkt an der Raab (Bezirk Jennersdorf) 21 Stöcke samt Bienenvölkern mitgehen. (red, APA, 1.3.2019)

    Share if you care.