James Bond: Oscar-Preisträger Rami Malek als Bösewicht umworben

    28. Februar 2019, 12:23
    48 Postings

    Auch Billy Magnussen könnte eine Rolle als CIA-Agent bekommen

    Kurz vor dem Produktionsstart im Frühling häufen sich Gerüchte über weitere Protagonisten im jüngsten Bond-Abenteuer. Weiterhin auf der Suche sei man nach zwei weiblichen Rollen, einer MI6-Agentin und einer Komplizin für 007, berichtet das Branchenblatt Variety. Auch beim Hauptbösewicht und einem amerikanischen CIA-Agenten sei man noch nicht fündig geworden.

    Für den US-Agenten nennen mehrere Quellen den US-Schauspieler Billy Magnussen als möglichen Kandidaten. Der Darsteller habe ein gutes Verhältnis zum Autor-Regisseur Cary Fukunaga, u.a. hat er in dessen TV-Serie Maniac mitgewirkt.

    Malek: Lösung der Terminkollisionen wird gesucht

    Noch spannender ist das zweite Gerücht: Es heißt, dass um den frischgebackenen Oscar-Preisträger Rami Malek geworben werde. Maleks Terminplan soll allerdings durch den Dreh der letzten Staffel von Mr. Robot schon ziemlich voll sein. Es habe auch Treffen mit anderen Kandidaten gegeben, doch die Produzenten suchten weiterhin nach einer zeitlichen Lösung mit Malek. Noch ganz offen sind anscheinend die beiden Frauenparts, weitere Casting bzw. sogenannte "chemistry reads" würden zur Zeit abgehalten, um herauszufinden, wie gut sie mit Daniel Craig harmonieren.

    Der Starttermin des 25. Bond-Films wurde zuletzt von Februar auf den 8. April 2020 verschoben. (kam, 28. 2. 2019)

    • Artikelbild
      foto: afp
    Share if you care.