Nadal nach Niederlage gegen Kyrgios: "Ihm fehlt Respekt"

    Video28. Februar 2019, 11:46
    136 Postings

    Der topgesetzte Spanier musste sich in Acapulco dem Australier in drei chaotischen Sätzen geschlagen geben

    Rafael Nadal ist beim ATP-Turnier in Acapulco überraschend bereits im Achtelfinale ausgeschieden. Der topgesetzte Weltranglistenzweite unterlag Australiens "Bad Boy" Nick Kyrgios in einem engen Match über 3:05 Stunden 6:3, 6:7 (2:7), 6:7 (6:8). Im dritten Satz vergab Nadal drei Matchbälle.

    Für den 32-Jährigen war es der erste Turnierstart seit seiner Niederlage im Finale der Australian Open gegen Novak Djokovic. Im sechsten Duell mit dem für sein Talent, aber auch sein oft rüpelhaftes Verhalten bekannten Kyrgios war es die dritte Pleite für Nadal.

    tennis tv

    Drama

    Das Spiel in Acapulco war turbulent. Kyrgios rief schon nach dem ersten Satz seinen Trainer zu sich und sagte, dass ihm übel sei, er das Match aber doch beenden wolle. Auch nach dem zweiten Satz, den der 23-Jährige mit 7:2 im Tiebreak gewann, musste der Trainer kommen, diesmal zwickte der Rücken. Kyrgios legte sich immer wieder mit dem Publikum an und kassierte eine Verwarnung vom Schiedsrichter. Seinem Gegner zog er immer wieder den Nerv, servierte gegen den weit hinter der Grundlinie retournierenden Nadal auch von unten.

    Auch der dritte Satz ging ins Tiebreak, Nadal zog dort schnell voran und erarbeitete sich fünf Matchbälle, die er allesamt vergab. Mit einem Doppelfehler schenkte er Kyrgios selbst die Möglichkeit, das Match zu entscheiden. Der Australier verwandelte zum 8:6, warf sich anschließend vor Freude auf den Boden. Nach dem Match sagte Nadal bei der Pressekonferenz: "Nick ist ein Spieler mit riesigem Talent, der Grand Slams gewinnen oder sogar an die Spitze der Weltrangliste kommen könnte", und ergänzte: "Aber ihm fehlt der Respekt vor dem Publikum, dem Gegner und auch vor sich selbst."

    tennis tv

    Die Art zu spielen

    Die Statistik jedenfalls ergab Kurioses: Nadal ging mit deutlich mehr Breakchancen (zehn gegenüber einer für Kyrgios) und einer geringeren Fehlerquote (Kyrgios 49, Nadal 17) als Verlierer vom Platz, machte gar zwei Punkte mehr als sein Kontrahent. Nur bei den Winnern hatte der Australier die Nase vorne (58:39). Auch Kyrgios reagierte nach dem Match auf Nadals Kritik: "Das ist einfache meine Art zu spielen. Er hat seine Art zu spielen. Er weiß nichts von mir und was ich durchgemacht habe." Die Nummer 72 der Weltrangliste trifft im Viertelfinale auf Stan Wawrinka. (sid, hag, 28.2.2019)

    • Kyrgios, wie er lebt und spielt.
      foto: apa/afp/pedro pardo

      Kyrgios, wie er lebt und spielt.

    • Nadal war mittelgut gelaunt.
      foto: apa/afp/pedro pardo

      Nadal war mittelgut gelaunt.

    Share if you care.