Toter Jungwal auf Insel im Amazonasdelta gibt Rätsel auf

    28. Februar 2019, 11:07
    115 Postings

    Das Jungtier wurde rund 15 Meter vom Ufer entfernt gefunden

    Belem – Auf einer Insel in Brasiliens Amazonasdelta haben Anrainer einen toten Wal entdeckt. Das etwa acht Meter lange Jungtier habe sich auf Marajo im Norden des Landes rund 15 Meter vom Ufer entfernt befunden, schrieben brasilianische Medien mit Verweis auf einen Tweet der privaten Organisation Bicho D'Agua am Sonntag.

    foto: apa/afp/acervo instituto bicho d
    Das Jungtier wurde rund 15 Meter vom Ufer entfernt aufgefunden. Wie es dort hinkam, ist unklar.

    Der etwa ein Jahr alte Buckelwal sei bereits am Freitag entdeckt worden, nachdem viele Geier den Ort umkreist hätten. Mehrere Biologen von Bicho D'Agua reisten auf die Insel, die in der Nähe der Küstenstadt Belem liegt. Seither rätseln Experten, wie der Wal auf die Insel geraten konnte. Auf Fotos war das Tier inmitten eines Mangrovenwalds zu erkennen. Bicho D'Agua schrieb auf Twitter, die für die Region typischen Schwankungen des Meeresspiegels mit hohen Wellen könnten das Tier auf die Insel gespült haben.

    foto: apa/afp/acervo instituto bicho d
    Eventuell haben hohe Wellen das Tier auf die Insel gespült.

    Andere Experten schließen nicht aus, dass das Jungtier während einer Wanderung seine Mutter verlor. Der Wal könnte aber auch an Plastik im Bauch gestorben und dann auf die Insel geschwemmt worden sein, schreibt das argentinische Portal "Infobae". (APA, 28.2.2019)

    Share if you care.