USB 3.2 verspricht bis zu 20 Gbit/s für Datenübertragung

    27. Februar 2019, 11:21
    75 Postings

    Neuer Standard soll noch heuer Einzug bei Desktop-Rechnern halten – Verwirrung bei Namensgebung

    Noch heuer soll es die ersten Geräte mit USB 3.2 geben: Dies kündigt die für die Standardisierung zuständige USB-IF im Rahmen des gerade in Barcelona abgehaltenen MWC 2019 an.

    Zentrales Merkmal: USB 3.2 soll noch einmal merklich flotter als seine Vorgänger sein. Mit bis zu 20 Gbit/s sollen hier die Daten durch passende Kabel übertragen werden. Das ist doppelt so viel wie noch bei USB 3.1, USB 3.0 beschränkt sich auf 5 Gbit/s.

    Verwirrung

    So positiv der technologische Fortschritt ist, so verwirrend ist auch – einmal mehr – die Namensgebung durch die USB-IF. Denn genau genommen spricht man nun von Geräten mit 5 Gb/s als USB 3.2 Gen 1, und von jenen mit 10 Gb/s als USB 3.2 Gen 2. Die neueste Ausgabe des Standards heißt jetzt hingegen USB 3.2 Gen 2x2. Es ist zu befürchten, dass dies Hersteller nutzen werden, um mit bewusst irreführenden Informationen über den USB-Support ihrer Geräte zu werben.

    Ausblick

    Echtes USB 3.2 sollte es zunächst in High-End-Motherboards für Desktop-Rechner geben, erste entsprechende Hardware wird für Sommer erwartet. Abzuwarten gilt es allerdings, wie lange es dauert, bis Peripherie-Hersteller mit der Unterstützung der neuen Geschwindigkeiten nachziehen. (red, 27.2.2019)

    • Der Anschlusstyp bleibt der Gleiche und heißt weiterhin USB-C.  (oder eigentlich USB Type C)
      foto: usb if

      Der Anschlusstyp bleibt der Gleiche und heißt weiterhin USB-C. (oder eigentlich USB Type C)

    Share if you care.