Lime-Scooter bremsen wegen Bug plötzlich

    26. Februar 2019, 13:18
    14 Postings

    Firmware-Bug führt dazu, dass Unternehmen um Vorsicht bittet

    Lime hat aktuell eine Warnung ausgeschrieben, die seine Leihscooter betrifft: Aufgrund eines Firmware-Bugs kann es vereinzelt dazu kommen, dass die E-Scooter des Unternehmens während der Fahrt "plötzlich und exzessiv bremsen", heißt es. Das würde in nur "sehr selten passieren", zumeist, wenn ein Fahrer mit maximaler Geschwindigkeit bergab fährt und dabei in ein Hindernis fährt. Das hat offenbar zu Verletzten geführt.

    Updates werden ausgerollt

    0,0045 Prozent aller Lime-Fahrer würden mit dem Problem konfrontiert sein, trotzdem bitte man Kunden darum, vorsichtig zu sein, bis das Problem ausgeräumt ist. Lime hat schon begonnen, erste Updates auszurollen, ein finaler Fix soll in Kürze folgen. Bis dahin sollen Kunden vor der Fahrt die Bremsen testen und Downhill-Fahrten mit maximaler Geschwindigkeit unterlassen.

    Erst kürzlich wurde ein Leck bei Xiaomi-Scootern entdeckt. Dadurch ist es für Hacker möglich, über Bluetooth die Kontrolle über den Motor zu erlangen – und diesen beispielweise abzudrehen. (red, 26.2.2019)

    • Lime-Scooter sind von einem gefährlichen Firmware-Bug betroffen.

      Lime-Scooter sind von einem gefährlichen Firmware-Bug betroffen.

    Share if you care.