Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Krafttraining ist eine Notwendigkeit

    4. März 2019, 00:00

    Körperliche Inaktivität ist verantwortlich für neun Prozent aller Todesfälle weltweit. Laut einer Studie aus dem Jahr 2010 gehört diese zu den zehn häufigsten Risikofaktoren für die Entstehung von Krankheiten.

    FOLGEN DER INAKTIVITÄT

    Inaktivität gilt deswegen als ein "Pandemiezustand" mit weitreichenden gesundheitlichen, wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Folgen.

    Und dennoch: 30 Prozent der Weltbevölkerung kommen nach wie vor nicht auf das empfohlene Maß täglicher körperlicher Aktivität. Noch kritischer wird die Situation mit zunehmendem Alter: Bei den Über-60-Jährigen kommen ca. 45 Prozent nicht auf das empfohlene Maß körperlicher Belastung. Zieht man den Faktor "soziale Apathie" hin zu, erhöht sich der Anteil bei den Über-75-Jährigen auf 75 Prozent.

    «Die Idee des Krafttrainings lebt von seiner
    Einsicht in die Notwendigkeit.»
    Werner Kieser

    Angesichts der prognostizierten demografischen Entwicklung muss Inaktivität weltweit zu einem öffentlichen Anliegen werden. Körperliche Aktivität und vor allem Krafttraining sind keine Option, sondern eine Notwendigkeit.

    GUTE GRÜNDE FÜR KRAFTTRAINING

    Fakt ist, dass sich eine Investition in den eigenen Körper nicht nur heute, sondern durch Vererbung über Generationen hinweg aus zahlt. Sie gewinnen nicht nur Muskelmasse und Kraft, sondern versorgen mit Krafttraining alle mit dem Muskel interagierenden Systeme wie Herz, Gehirn oder Knochen.
    2x 30 Minuten Krafttraining pro Woche reichen.

    Die computergestützte Lumbar-Extension-Maschine (LE) stärkt gezielt die Rückenmuskeln. Ein regelmäßiger Gebrauch des Muskelapparates stellt die Grundlage für lebenswichtige Signale im Körper sicher. Ein gutes Beispiel sind die Muskeln im Rücken, die sogenannten Rückenstrecker. Sind sie nicht stark genug, verschleißen Gelenke und Bandscheiben vorzeitig. Eine Studie zeigt: Durch das Training an der computergestützten Rückenmaschine konnten 9 von 10 geplanten Operationen vermieden werden (Lauersen et al. 2014).

    Überzeugen Sie sich selbst im Rückenvideo.

    PASSGENAUES TRAINING KENNENLERNEN UND BEIM STARTEN PROFITIEREN

    Sie möchten dies ausprobieren? Am Sonntag, 17. März 2019, ist in allen bei Kieser Training-Studios «Tag der offenen Tür». Machen Sie sich an diesem Tag unverbindlich selbst ein Bild von Kieser Training und entdecken Sie, warum Kieser Training bei Stiftung Warentest den Spitzenplatz belegt. Individuelles Krafttraining und kompetente Beratung werden hier groβ geschrieben! Bis zum 31. März profitieren Sie zudem von einem Startrabatt von 60 Euro. kieser-training.at/kraft

    • Foto: iStock

      Foto: iStock

    • Bild: Verena Meier Fotografie

      Bild: Verena Meier Fotografie

    • Bild: Verena Meier Fotografie

      Bild: Verena Meier Fotografie

    • Bild: Verena Meier Fotografie

      Bild: Verena Meier Fotografie

    Share if you care.