GOG offenbar in Finanznot – ein Dutzend Mitarbeiter entlassen

    26. Februar 2019, 10:24
    89 Postings

    Laut einem Ex-Mitarbeiter ist die Lage bei der DRM-freien Plattform "sehr ernst"

    Games-Vertriebsplattform GOG hat in der vergangenen Woche mindestens "ein Dutzend" Mitarbeiter entlassen. Die Plattform gehört dem Witcher-Studio CD Projekt – zu den Gründen wurde nichts gesagt. Laut einem entlassenen Mitarbeiter soll GOG aktuell mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben.

    Laut Unternehmen keine Probleme

    "Wir machen es uns nicht leicht, Mitarbeitern zu kündigen. Wir befinden uns seit Oktober 2018 in einer Umstrukturierung einiger Teams und interner Prozesse. Das hat nun dazu geführt, dass ungefähr ein Dutzend Stellen geschlossen wurden. Gleichzeitig sind im Zuge der Umstrukturierungen doppelt so viele neue Stellen hinzugekommen und wir suchen aktuell immer noch nach über 20 weiteren Kollegen", wurde dem STANDARD gesagt.

    "Sehr schnell sehr ernst"

    Laut einem entlassenen Mitarbeiter soll GOG aber in größeren Schwierigkeiten stecken, weswegen zehn Prozent der Belegschaft entlassen wurden. "Es ist sehr schnell sehr ernst geworden", fügte der Mann hinzu. Zu Entlassungen in diesem Ausmaß sei es bislang nicht gekommen. Februar soll offenbar ein ziemlich schlechtes Monat für GOG gewesen sein. (red, 26.2.2019)

    • GOG.com ist offenbar in größerer finanzieller Not.
      foto: screenshot/gamestandard

      GOG.com ist offenbar in größerer finanzieller Not.

    Share if you care.