"Unsichere Zeiten": Betriebsratschef des ORF-Generals verdoppelt Mandate

    25. Februar 2019, 11:40
    1 Posting

    60 Prozent für Konrad Mitschkas Liste bei Belegschaftswahl in der ORF-Generaldirektion – 93 Prozent Wahlbeteiligung

    Wien – Die ORF-Generaldirektion hat gewählt – und zwar ziemlich geschlossen. 93 Prozent der Alexander Wrabetz zugeordneten rund 270 ORF-Mitarbeiter von den Korrespondenten bis zu Personal, Recht und Bau-Sanierungsexperten gingen wählen. Und gleich 60 Prozent stimmten für den schon bisherigen Betriebsratschef Konrad Mitschka vom Kompetenzentrum für Public Value.

    Der Redakteur des jährlichen Public-Value-Berichts hat seine Mandate damit verdoppelt: Bisher kam die bürgerliche Liste "Gemeinsam stark" auf zwei Mandate im örtlichen Betriebsrat, die Liste "Unabhängiger ORF" auf eines und Mitschkas Liste "mitWirkung" zwei Mandate.

    "Unsichere Zeiten, gerade für ORF-Mitarbeiter"

    Nach der jüngsten Betriebsratswahl kommt Mitschkas Liste auf vier Mandate, die anderen beiden auf je eines*. Mitschka interpretiert das als Wunsch nach einer "geschlossenen Belegschaftsvertretung" in "unsicheren Zeiten, gerade für ORF-Mitarbeiter". Er sieht das Ergebnis zudem als "klare Absage an politische Spielchen" und Appell an den Zusammenhalt.

    Das Gewicht der Betriebsräte

    Die ORF-Generaldirektion ist derzeit mit 270 Mitarbeitern viertgrößter Betriebsratsbereich nach Technik, Fernsehen und Radio – jedenfalls vor einer allfälligen Neuorganisation mit dem für 2019 geplanten ORF-Gesetz von ÖVP und FPÖ; eine Abschaffung/Aufteilung der bisherigen Technik-Direktion ist da Thema.

    Technik wählt im Herbst

    Bisher hat die – sozialdemokratische – Technik bei der Bestellung des ORF-Zentralbetriebsrats das größte Gewicht. Der Zentralbetriebsrat wiederum bestimmt fünf Mitglieder des ORF-Stiftungsrats, die bis zu einer allfälligen (und geplanten) Änderung des ORF-Gesetzes gleichberechtigt mit den übrigen 30 Stiftungsräten das Management des ORF und andere zentrale Fragen des Unternehmens bestimmen.

    Die ORF-Technik wählt im Herbst einen neuen Betriebsrat. Ebenfalls 2019 stehen Betriebsratswahlen im ORF-Radio und in der kaufmännischen Direktion des öffentlich-rechtlichen Rundfunks an. (fid, 25.2.2019)

    * Korrektur: Hier stand ursprünglich falsch: je zwei.

    Share if you care.