Liverpools Vorsprung schmilzt

24. Februar 2019, 17:31
101 Postings

Das Team von Jürgen Klopp nimmt nur einen Punkt im Schlager gegen Manchester mit. Southampton verlor bei Arsenal

Der Vorsprung von Liverpool beträgt nach der 27. Runde der Premier Leage nur noch einen Punkt. Die Reds kamen am Sonntag bei Manchester United nicht über ein 0:0 hinaus. United dagegen feierte einen Achtungserfolg und ist auch nach dem zehnten Ligaspiel unter Trainer Ole Gunnar Solskjaer ungeschlagen.

Liverpool tat sich wie schon in der Champions League gegen Bayern München in der Offensive schwer. Das defensiv starke Manchester war mit seinen Kontern sogar eine Spur gefährlicher, obwohl Solskjaer bereits in der ersten Hälfte alle drei Wechsel wegen Verletzungen von Ander Herrera, Juan Mata und Jesse Lingard in Anspruch nehmen musste.

Hasenhüttl verliert

Den zuvor gehaltenen vierten Tabellenplatz musste United aber an Arsenal abgeben. Die Londoner gewannen ihr Heimspiel gegen Tabellennachzügler Southampton mit Trainer Ralph Hasenhüttl 2:0. Der Endstand war bereits nach 17 Minuten fixiert. Alexandre Lacazette (6.) und Henrich Mchitarjan (17.) trafen. (AA, 24.2.2019)

  • Beginnt schon das große Zittern?
    foto: ap/super

    Beginnt schon das große Zittern?

Share if you care.