Achtungserfolg für Stuttgart in Bremen

22. Februar 2019, 22:38
3 Postings

Leistungsgerechtes 1:1 für den schwer kriselnden VfB gegen Werder

Bremen – Dämpfer für Werder Bremens Europacup-Hoffnungen, Achtungserfolg für den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart: Die ambitionierten Hanseaten und die schwer kriselnden Schwaben haben sich zum Auftakt des 23. Spieltags der deutschen Fußball-Bundesliga leistungsgerecht 1:1 (1:1) getrennt. Während Werder im Tabellenmittelfeld hängenbleibt, darf der VfB um den zuletzt stark wackelnden Trainer Markus Weinzierl den Auftritt als Mutmacher werten.

Der VfB erwischte in Bremen einen Blitzstart. Steven Zuber entwischte Werder schon Sekunden nach dem Anpfiff und vollstreckte völlig ungerührt zur frühen Führung (2.). Davy Klaassen traf für anrennende Bremer kurz vor dem Halbzeitpfiff per Gewaltschuss zum 1:1 (45.) vor 41.000 Zuschauern. Bei Werder saß Marco Friedl auf der Ersatzbank, Martin Harnik fehlte verletzungsbedingt.

Die Stuttgarter bleiben auf Relegationsrang 16, beendeten aber ihre Pleitenserie auf fremden Plätzen nach fünf Partien und zeigten kämpferisch eine ansprechende Leistung. Für Werder und Coach Florian Kohfeldt war es das vierte Unentschieden aus den vergangenen fünf Liga-Partien – zu wenig, um höher als auf Rang neun zu klettern. (sid, 22.2.2019)

Share if you care.