Santorini: Windows 10 Lite heißt nun wie eine Urlaubsinsel

    22. Februar 2019, 13:46
    22 Postings

    Microsoft hat dem künftigen Chrome OS-Konkurrenten nun einen Codenamen gegeben

    Mit einer neuen Windows 10-Version will Microsoft Boden gegenüber Googles ChromeOS gewinnen, das vor allem am US-Schulmarkt mittlerweile sehr erfolgreich ist. Nach Windows 10S soll nun eine dezidierte Lite-Version ins Rennen gehen, deren Codename nun durchgesickert ist.

    Aus Lite wird eine Insel

    "Santorini" soll die heißen, berichtet Windows Central unter Berufung auf interne Dokumente und Auskunftspersonen innerhalb des Microsoft-Konzerns. Das System soll unter anderem die Livekacheln aus dem Startmenü eliminieren und auch unter der Haube zahlreiche Änderungen mitbringen, die das System auch auf weniger leistungsfähiger Hardware gut laufen lassen.

    Möglicherweise könnte man sich auch dafür entscheiden, im finalen Namen die Bezeichnung "Windows" komplett auszusparen. Eine erste Vorschau sollte es wohl im Mai auf Microsofts Entwicklermesse Build zu sehen geben.

    Auf der Suche nach "Santorini" wird man in einem Atlas oder Kartendienst fündig. Es handelt sich um eine zu Griechenland gehörende Inselgruppe in der Ägäis, die Luftlinie rund 230 Kilometer südöstlich von Athen liegt. Sie gilt als beliebtes Urlaubsziel und genießt den Ruf, vor allem landschaftlich sehr schön zu sein. Nur zwei der fünf Eilande sind dauerhaft bewohnt. Auf dem zentral gelegenen Nea Kameni befindet sich ein von einer vulkanischen Formation geprägter Naturpark. (red, 22.02.2019)

    • Santorini in der Abendsonne.
      foto: reuters

      Santorini in der Abendsonne.

    Share if you care.