Vodafone und Telecom Italia streben Partnerschaft bei 5G an

    22. Februar 2019, 12:56
    posten

    Unternehmen unterzeichneten Absichtserklärung

    Die beiden Telekommunikationskonzerne Vodafone und Telecom Italia (TIM) streben eine Partnerschaft beim 5G-Netzausbau in Italien an. Wie am Donnerstagabend bekannt wurde, unterzeichneten die beiden Anbieter eine entsprechende Absichtserklärung, wonach sie bei der Entwicklung des Glasfasernetzes kooperieren wollen.

    Außerdem prüfen die italienische Vodafone-Tochter und TIM demnach eine Zusammenlegung ihrer "passiven" Infrastruktur in Italien zu einer Einheit – dabei geht es um 22.000 Telekommunikationsmasten.

    5G-Revolution

    Die angestrebte Partnerschaft erlaube es den Kunden, "schneller" von der 5G-Revolution zu profitieren, sagte der Chef von Telecom Italia, Luigi Gubitosi. Zugleich erlaube sie den beiden Unternehmen eine "effizientere Nutzung" der Ressourcen. In zahlreichen Ländern wird derzeit der Aufbau des 5G-Mobilfunknetzes der nächsten Generation geplant, das deutlich schnellere Übertragungen ermöglicht und die Grundlage für eine ganze Reihe von Zukunftstechnologien sein soll.

    Telecom Italia vermeldete für das vergangene Jahr einen Nettoverlust von 1,4 Mrd. Euro, nachdem im Jahr zuvor unterm Strich noch ein Plus von 1,1 Mrd. Euro gestanden hatte. Grund dafür waren unter anderem hohe Abschreibungen. (APA, 22.2. 2019)

    Share if you care.