Zuschauerzahlen von "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" stürzen ab

    21. Februar 2019, 10:43
    90 Postings

    Nur mehr 328.000 sahen die dritte Folge. Die erste war noch auf 605.000 Zuschauer gekommen

    Die Zuschauerzahlen von David Schalkos "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" über eine mysteriöse Kindermordserie in Wien sind stark eingebrochen. Die dritte Folge des Serienremakes von Fritz Langs Filmklassiker "M" kam am Mittwoch im Hauptabendprogramm von ORF 1 nur noch auf 328.000 Zuseher. Die erste Folge am Sonntagabend hatte es noch auf 605.000 Zuschauer gebracht.

    superfilmwien
    Trailer zu "M – Eine Stadt sucht einen Mörder".

    Ein ähnliches Bild ergibt sich für die vierte Folge mit 341.000 Zuschauern am Mittwochabend gegenüber 585.000 für Folge zwei am Sonntag. Der Marktanteil ist von 18 Prozent für die ersten beiden Folgen auf elf Prozent für die Folgen drei und vier gesunken. Die jüngste Folge von "Der Bergdoktor" brachte es im Vergleich zur selben Zeit am Mittwochabend auf ORF 2 auf 881.000 Zuschauer und einen Marktanteil von 29 Prozent. (red, 21.2.2019)

    Mehr zu "M": Superfilm-Produzent John Lüftner spricht im STANDARD-Podcast Serienreif über Hintergrund und inhaltliche Details

    • Das Zuschauerinteresse an "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" ist in einen steilen Sinkflug übergegangen.
      foto: orf

      Das Zuschauerinteresse an "M – Eine Stadt sucht einen Mörder" ist in einen steilen Sinkflug übergegangen.

    Share if you care.