Styria Media erwirbt Minderheitsanteile an slowenischen Portalen

    20. Februar 2019, 12:37
    posten

    Beteiligungen sollen in den kommenden drei Jahren erhöht werden

    Graz/Ljubljana – Die Styria Media International stärkt ihre Präsenz in Slowenien. Das Unternehmen mit Sitz in Graz hat Minderheitsanteile an Betreibern des Nachrichtenportals zurnal24.si und des Gesundheitsportals Med.Over.Net erworben, hieß es in einer Mitteilung am Mittwoch. "Mit diesen beiden Beteiligungen baut die Styria ihre starke Position auf dem slowenischen Digital-Markt aus", so die Aussendung.

    Wie Styria noch mitteilte, plant sie, in den kommenden drei Jahren ihre Beteiligungen zu erhöhen. Laut der slowenischen Wirtschaftszeitung "Finance", die sich auf informelle Informationen beruft, soll Styria 35 Prozent an dem Unternehmen Feniks Media, Betreiber von zurnal24.si, gekauft haben. Am Unternehmen Overnet, dem das Gesundheitsportal gehört, soll Styria laut "Finance" einen Anteil von 25 Prozent erworben haben.

    Beide Portale gehören zu den zehn meistbesuchten slowenischen Internetseiten. Zurnal24.si liegt laut dem aktuellen slowenischen Digital-Ranking auf dem fünften Platz nach Userzahl. Hingegen belegt Med.Over.Net als größtes Gesundheitsportal und -forum im Nachbarland den Rang sieben.

    Zurnal24.si ist Nachfolger des gleichnamigen Portals, das vor Jahren der Styria gehört hatte. Nachdem Styria im Jahr 2014 ihre slowenische Gratiszeitung "Zurnal" und das Nachrichtenportal eingestellt hatte, gründeten mehrere damalige Mitarbeiter das Unternehmen Feniks Media und setzten das Nachrichtenportal fort.

    Styria ist in Slowenien bereits mit dem führenden Marktplatzportal bolha.com sowie dem Jobportal MojeDelo.com vertreten, außerdem hält sie ein Viertel an der slowenischen Tageszeitungsgruppe Dnevnik. (APA, 20.2.2019)

    Share if you care.