Virginie Viard wird neue Chanel-Kreativchefin

    19. Februar 2019, 14:11
    6 Postings

    Die Französin arbeitete als Studiochefin mehr als 30 Jahre mit Lagerfeld zusammen

    Virginie Viard wird Karl Lagerfeld als Chefdesignerin bei Chanel folgen, gab das Modehaus Dienstagmittag bekannt. Viard hat 30 Jahre mit dem deutschen Modedesigner zusammengearbeitet, sie war 1987 beim Modehaus Chanel eingetreten, vier Jahre nach Karl Lagerfeld. 1992 folgte sie ihm zum Modehaus Chloé, um 1997 zu Chanel zurückzukehren und die Couture zu betreuen.

    foto: apa/afp/poujulat
    Die erste Show ohne Lagerfeld: Virginie Viard am Ende der Chanel-Show im Jänner.

    Die Französin hatte in den 1980er-Jahren eine Modeschule in Lyon besucht und vor ihrem Eintritt in die Modewelt als Kostümdesignerin gearbeitet, unter anderem für die Filme "Drei Farben Blau" und "Drei Farben Weiß" von Krzysztof Kieślowski. Bei Chanel gehörte Viard zu den engen Vertrauten von Lagerfeld und war zuletzt als Studiochefin tätig. Dabei übernahm sie die Skizzen von Lagerfeld und ließ nach ihnen die Schnitte erstellen. Viard beaufsichtigte auch die legendären "Petites Mains" im Atelier.

    foto: pa/afp/bertrand guay
    Karl Lagerfeld im Oktober 2018 gemeinsam mit seiner langjährigen Mitarbeiterin Virginie Viard nach der Chanel-Show.

    Die Wichtigkeit von Virginie Viard für das Haus Chanel wurde bereits in der Netflix-Doku "7 Days Out", die das Entstehen der Chanel-Couture-Kollektion für das Frühjahr 2018 begleitet hatte, klar: "Virginie ist die wichtigste Person hier, nicht nur für mich, sondern auch für das Atelier, für alles", bekundete der Modedesigner damals. Ins Licht der Öffentlichkeit trat Viard im Herbst 2018, als sie nach der Chanel-Show mit Karl Lagerfeld gemeinsam erschien, bei der letzten Couture-Show im Jänner löste ihr alleiniger Auftritt Spekulationen über den Gesundheitszustand Karl Lagerfelds aus. (red, 19.2.2019)

    Share if you care.