Russisches Militär verbietet Handys im Dienst

    19. Februar 2019, 11:23
    2 Postings

    "Gewöhnliche Tastentelefone ohne Kamera werden nicht verboten",

    Soldaten in Russland dürfen im Dienst keine Handys mit Internetempfang mehr benutzen. Das hat die Duma am Dienstag in Moskau beschlossen. Dem Gesetz zufolge soll damit verhindert werden, dass Militärangehörige im Internet Informationen über sich selbst oder über Kollegen veröffentlichen. Außerdem solle unterbunden werden, dass Angaben zum Standort von Einheiten öffentlich werden.

    "Gewöhnliche Tastentelefone ohne Kamera werden nicht verboten"

    Eingeschränkt würden außerdem Geräte, mit denen Audio-, Foto- und Videoaufnahmen sowie Geodaten ins Internet gestellt werden können. "Gewöhnliche Tastentelefone ohne Kamera werden nicht verboten", sagte der Vize-Chef des Verteidigungsausschusses, Andrej Krasow, der Agentur Tass zufolge. Von den Einschränkungen betroffen seien auch Wehrdienstleistende. Dem Gesetz zufolge dürfen auch keine Daten über ehemalige Soldaten und deren Angehörige veröffentlicht werden.

    Zur Begründung für das Gesetz wurde darauf verwiesen, dass Extremisten diese Daten missbrauchen könnten. (APA, 19.2. 2019)

    Share if you care.