Schlepper und "Klient" in Reisebus in Kärnten erwischt

    19. Februar 2019, 09:10
    33 Postings

    Mann hatte sich mit gestohlenem iranischem Pass ausgewiesen

    Arnoldstein/Schärding – Ein mutmaßlicher Schlepper und sein "Klient" sind in der Nacht auf Montag in Arnoldstein im Bezirk Villach-Land bei der Einreise von Italien nach Österreich erwischt worden. Laut Polizei wies sich ein 25-jähriger Afghane bei einer Buskontrolle mit einem gestohlenen iranischen Reisepass aus – weitere Erhebungen ergaben, dass ein 42-Jähriger aus Bangladesch, der im selben Bus saß, als sein Schlepper fungierte.

    Der Schlepper wurde festgenommen und in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Der Afghane wurde auf freiem Fuß angezeigt, für Dienstag war seine Rückübergabe nach Italien anberaumt.

    Fünf Afghanen in Lkw in Oberösterreich entdeckt

    Auf einem Parkplatz der Innkreisautobahn (A8) im Bezirk Schärding hat ein 43-jähriger griechischer Lkw-Fahrer fünf Afghanen in seinem Fahrzeug entdeckt. Sie waren vermutlich bei einem Halt in Serbien auf die Ladefläche geschmuggelt worden. Alle hatten keine Ausweise bei sich und stellten bei der Polizei Asylanträge. (red, APA, 19.2.2019)

    Share if you care.