Eisschwimmen: Um die Wette kraulen im eiskalten Wasser

Video18. Februar 2019, 16:52
25 Postings

Bei der österreichischen Eisschwimmen-Meisterschaft in Altenwörth hatte das Wasser keine fünf Grad – eine STANDARD-Videoreportage

der standard
"Es ist schon ein bisschen eine Sucht", so eine Eisschwimmerin.

Unter der Schirmherrschaft der International Ice Swimming Association Austria (IISA Austria) fanden am Samstag die 4. österreichische Meisterschaft und der internationale Ice-Cup im Eisschwimmen statt. Der Freizeitverein Altenwörth richtete den Event im eiskalten Wasser des Donaualtarms aus. Disziplinen waren unter anderem 50 Meter Brust und Kraul sowie 1.000 Meter Freistil. Bei dem Wettbewerb gibt es einige Sonderregeln, so muss das Wasser immer unter fünf Grad haben, und die Tauchphasen dürfen nicht länger als fünf Meter sein. Ganzkörperanzüge sind nicht erlaubt. Schwimmer und Veranstalter erklären im Video, worauf es beim Eisschwimmen ankommt und wie man seinen Körper an die kalten Temperaturen gewöhnt. (Anselm Tröster, 18.2.2019)

    Share if you care.