Mann bei Rauferei in Wiener U6-Station auf U-Bahn-Gleise gestürzt

    18. Februar 2019, 11:49
    4 Postings

    Es gab drei Festnahmen, die Hintergründe des Vorfalls in der Station Thaliastraße sind noch unklar

    Wien – Bei einer Rauferei auf dem Bahnsteig der U6-Station Thaliastraße in Wien-Neubau ist am Sonntag gegen 4 Uhr ein 36-jähriger Mann auf die Gleise gestürzt und verletzt worden. Ob er hinuntergestoßen wurde, sei vorerst unklar, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Montag. Drei Tatverdächtige wurden festgenommen.

    Zeugen verständigten die Polizei, nachdem sie die Schlägerei auf dem Bahnsteig in Richtung Floridsdorf bemerkt hatten. Nach Ermittlungsstand vom Montag sollen mehrere Männer auf den 36-Jährigen eingeprügelt haben. Im Zuge der Auseinandersetzung fiel dieser auf die Gleise, teilte Maierhofer mit. Das Opfer wurde mit mehrfachen Prellungen und Abschürfungen in ein Krankenhaus gebracht.

    Insgesamt waren laut Polizei sieben Personen an der Rauferei beteiligt. Drei der tatverdächtigen Männer, ein 18-jähriger und zwei 20-jährige rumänische Staatsbürger, wurden in der Nähe des Tatorts festgenommen. Die Hintergründe der Auseinandersetzung seien derzeit noch unbekannt. Zur Klärung des Tathergangs finden nun weitere Einvernahmen statt, auch Videoaufnahmen der U-Bahn-Station werden ausgewertet. (APA, 18.2.2019)

    Share if you care.