Innerer Hilfeschrei: Was passiert, wenn Streamer mit Kindern spielen müssen

    18. Februar 2019, 11:07
    135 Postings

    "Ninja" wurde bei "Apex Legends" mit Bursche zusammengewürfelt

    Wenn Streamer mit anderen Nutzern bei Online-Partien zusammengewürfelt werden, kann es schon einmal zu schrägen Momenten kommen. Manche User können ihr Glück nicht fassen, andere wiederum wissen gar nicht, mit wem sie da eigentlich spielen und Zehntausende das Spielgeschehen beobachten.

    "Eine Stunde gebraucht, um Spiel zu starten"

    Streamer "Ninja" wurde kürzlich bei einem Online-Match Apex Legends mit einem Kind zusammengewürfelt. Der Bursche hatte zuvor offenbar massive Probleme gehabt, um das Spiel überhaupt zum Laufen zu bringen. "Scheiße, ich habe eine Stunde gebraucht, um das Game zu starten", sagte der Junge.

    best twitch moments

    Jahresverdienst von 8,8 Millionen wohl Trost genug

    "Ninja", der täglich zehn bis zwölf Stunden spielt und der größte Streamer auf der Plattform ist, reagierte mit einem Blick, der einem Hilferuf gleichkommt. Viele User reagierten auf den Clip belustigt, mehr als 150.000 Aufrufe hat das kurze Video bereits gesammelt. Der Jahresverdienst von 8,8 Millionen Euro dürfte den Streamer allerdings darüber hinwegtrösten. (red, 18.2.2019)

    • Streamer "Ninja" ist der bekannteste User auf Twitch und Millionär. Mit Kindern spielen zählt nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.
      foto: screenshot/gamestandard

      Streamer "Ninja" ist der bekannteste User auf Twitch und Millionär. Mit Kindern spielen zählt nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen.

    Share if you care.