V50 ThinQ: Das ist LGs erstes 5G-Smartphone – mit Dampfkammer-Kühlung

    17. Februar 2019, 12:55
    10 Postings

    Bild durch Evan Blass entwischt – Vorstellung wohl bei Mobile World Congress

    Neben dem Kampf ums erste faltbare Smartphone ist auch ein Wettrennen rund um das erste 5G-Gerät entbrannt. Nun ist das erste LG-Mobiltelefon mit der Funktechnologie der Zukunft entwischt. Evan Blass hat wieder mal die Überraschung mit Fotos vertan. Am 24. Februar soll das LG V50 ThinQ präsentiert werden – dies wurde mittlerweile auch mittels Presseaussendung bestätigt.

    Dampfkammer und riesiger Akku

    Das anstehende Smartphone wird wohl mit Qualcomms Snapdragon 855 ausgerüstet werden und eine neue Kühltechnologie mit sich bringen. Anstatt ein Wärmerohr zu verbauen, wird auf eine Dampfkammer gesetzt. Zudem weist der Akku mit 4.000 mAh eine recht hohe Kapazität auf – dies dürfte angesichts des 5G-Modems aber auch nötig sein.

    foto: lg

    Drei Kameras auf Rückseite

    Wie dünn das Smartphone ist, wird durch die Pressemitteilung oder Evan Blass nicht verraten. Auch nicht, ob das Gerät mit einem Kopfhöreranschluss kommt oder nicht. Auf einen Fingerabdruckscanner im Bildschirm wird aber laut dem Bild des bekannten Smartphone-Leakers verzichtet. Dieser ist auf der Rückseite des Geräts angebracht. Dort finden sich auch drei Kameras.

    DER STANDARD beim MWC

    Die Vorstellung des Smartphones dürfte im Rahmen des Mobile World Congresses passieren – DER STANDARD wird bei dem Event in Barcelona vor Ort sein. (red, 17.2.2019)

    • Artikelbild
      foto: evan blass
    Share if you care.