Die teuersten Bergimmobilien in Italien

    Ansichtssache29. März 2019, 10:17
    9 Postings

    Exklusive Chalets erreichen bis zu 17 Millionen Euro – Quadratmeterpreise für Apartments bis zu 14.000 Euro

    foto: engel & völkers cortina d'ampezzo

    Bella Italia! Das gilt für die Immobilienbranche nicht nur in Strandlagen, sondern vor allem für höher gelegene Gefielde. Top-Lagen für Berg-Immobilien in Italien sind die Standorte Cortina d’Ampezzo in den Dolomiten und Courmayeur am Fuße des Mont Blanc. Beide Alpenorte sind am begehrtesten bei italienischen Käufern. Der Kaufpreis für dieses traditionelle Ampezzo Haus in der Nähe von Cortina beträgt acht Millionen Euro.

    1
    foto: engel & völkers cortina d'ampezzo

    Objekte mit Panoramablick auf die Dolomiten in direkter Nähe zur Haupteinkaufsstraße Corso Italia und den Skipisten sind besonders begehrt, wie das mit der Vermarktung der Luxusimmobilien betraute Unternehmen Engel und Völkers mitteilt.

    2
    foto: engel & völkers cortina d'ampezzo

    Die Durchschnittspreise für Häuser liegen bei 11 Millionen Euro, wobei exklusive Chalets bis zu 17 Millionen Euro erzielen.

    3
    foto: engel & völkers courmayeur

    Am Fuße des Mont Blancs gelegen, dem höchsten Berg Europas, befindet sich das Skigebiet Courmayeur. Auch hier dominieren italienische Käufer den Markt. Internationale Kunden stammen aus England, Russland und Schweden.

    Diese Villa mit einer 500 Quadratmeter Wohnfläche steht in einer der begehrtesten Lagen von Courmayeur zum Verkauf und kostet 5,5 Millionen Euro.

    4
    foto: engel & völkers courmayeur

    Das Innere ist rustikal eingerichtet. Die Durchschnittspreise für ein Apartment in dem Skiresort liegen bei 10.000 Euro pro Quadratmeter. Häuser erreichen hier Spitzenkaufpreise von bis zu 8,5 Millionen Euro. (red, 29.3.2019)

    Zum Thema

    Früheres Zuhause von Country-Sänger John Denver zu haben

    Wohnen im ehemaligen Townhouse von Gunter Sachs

    5
    Share if you care.