Putin beim Judo verletzt

    15. Februar 2019, 12:24
    145 Postings

    Präsidentenfinger mit einem Pflaster verarztet – 66-Jähriger fühlt sich "wunderbar" und will Hockey spielen

    Moskau – Russlands Präsident Wladimir Putin (66) hat sich bei einem Judotraining in Sotschi am Schwarzen Meer den Ringfinger der rechten Hand verletzt. Der Präsident fühle sich aber wunderbar und plane nach einem Treffen mit seinem weißrussischen Kollegen Alexander Lukaschenko, Hockey zu spielen, sagte Putins Sprecher Dmitri Peskow am Freitag dem Radiosender Echo Moskwy.

    Russische Medien hatten zuvor berichtet, mit einem Pflaster sei die Sache am Donnerstagabend erledigt gewesen.

    Putin sagte nach Darstellung der Agentur Tass, dass der Sport ihm helfe, seine Stimmung zu verbessern und die Welt mit anderen Augen zu sehen. Das russische Fernsehen veröffentlichte Aufnahmen von dem Training. Putin, der Träger des schwarzen Gürtels und Ehrenpräsident des Judo-Weltverbands IJF ist, hatte zuvor mit seinen Kollegen aus der Türkei und dem Iran einen Gipfel in Sotschi zur Lösung des Syrien-Konflikts abgehalten. Greifbare Ergebnisse gab es nicht. (APA, 15.2.2019)

    • Aufwärmen ...
      foto: reuters

      Aufwärmen ...

    • ... und aufs Kreuz legen.
      foto: reuters

      ... und aufs Kreuz legen.

    Share if you care.