Maria Simon verabschiedet sich vom "Polizeiruf 110"

    15. Februar 2019, 11:22
    2 Postings

    Sie beendet nach neun Jahren ihre Rolle als Hauptkommissarin Olga Lenski. Im Herbst 2020 soll der 17. Film mit ihr auch ihr letzter in der Reihe sein

    Berlin – Hauptkommissarin Olga Lenski geht: Die Schauspielerin Maria Simon verlässt den "Polizeiruf 110" im kommenden Jahr. Nach neun Jahren soll Schluss sein, teilte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) am Freitag mit. Dies sei eine Entscheidung Simons. Drei Filme mit Lenski wird es noch geben – im Herbst 2020 soll dann der 17. Film mit ihr auch ihr letzter in der Reihe sein.

    Wer Simon nachfolgt, ist offen: "Adam Raczek im Polizeikommissariat in Swiecko bei Frankfurt an der Oder ermittelt weiter, mit wem, wird sich zeigen", erklärte rbb-Programmdirektor Jan Schulte-Kellinghaus.

    Die Schauspielerin sprach von einer sehr fruchtbaren Arbeit und Erfahrung in den vergangenen Jahren. "Was kommt, steht in den Sternen, ich weiß nur, ich muss weiterziehen, weiterlernen und Neues entdecken", sagte die Leipzigerin nach rbb-Angaben. Als sie die Rolle übernahm, spielte sie noch an der Seite von Dorfpolizist Horst Krause, der 2015 beim "Polizeiruf" in den Ruhestand ging.

    Auf die Frage, was der "Polizeiruf" für ihr Auskommen bedeute, sagte Simon 2010 im Interview: "Ein Sechser im Lotto! Als große Familie mit zwei Schauspielern ist es nicht einfach – das ist eine finanzielle Grundabsicherung." (APA, dpa, 15.2.2019)

    • Die Schauspielerin Maria Simon verlässt den "Polizeiruf 110" im kommenden Jahr.
      foto: rbb/frank zauritz

      Die Schauspielerin Maria Simon verlässt den "Polizeiruf 110" im kommenden Jahr.

    Share if you care.