Künftig nur noch unbefristete Mietverträge? Was sagen Sie dazu?

    User-Diskussion14. Februar 2019, 12:00
    410 Postings

    Geht es nach der SPÖ, soll es der Befristung von Mietverträgen an den Kragen gehen. Was ist Ihre Meinung dazu – als Mieter und als Vermieter?

    Wer auf Wohnungssuche ist oder einen Umzug hinter sich hat, wird es bestätigen können: Befristungen von Mietverträgen sind gang und gäbe. Eine Umfrage der Arbeiterkammer unter jungen Wohnungssuchenden hat ergeben, dass 72 Prozent der Befragten ihre Wohnung nur noch befristet mieten konnten. Nun will SPÖ-Bautensprecherin Ruth Becher einen Antrag einbringen, wonach die Befristung von Mietverträgen künftig wieder verboten werden soll. Denn die Befristung von Mietverträgen in Zinshäusern ist seit 1994 möglich, davor war diese nur bei der Vermietung von Eigentumswohnungen möglich.

    Das sagen die User

    Im STANDARD-Forum wird dazu intensiv diskutiert und die verschiedenen Seiten beleuchtet. Ein User sieht beispielsweise kein Problem in der Befristung und bringt Verständnis für seine Vermieterin auf:

    Ein anderer wiederum hat schlechte Erfahrungen damit gemacht:

    Andere, die selber Wohnungen vermieten, sehen künftig nur noch zwei Optionen:

    Denn den Eigenbedarf durchzusetzen kann ein langwieriges Unterfangen sein:

    Es solle besser in kommunalen und sozialen Wohnbau investiert werden, meint dieser User:

    Und es gibt im Forum auch Lösungsvorschläge zu lesen:

    Was sagen Sie?

    Was ist Ihre Meinung zum Antrag der SPÖ? Welche Erfahrungen haben Sie mit befristeten Mietverträgen gemacht – als Mieter und Vermieter? Wie könnten andere Lösungsansätze aussehen? Teilen Sie Ihre Erfahrungen im Forum! (aan, 14.2.2019)

    • Was haben Sie für einen Mietvertrag? Wie vermieten Sie Ihre Wohnung?
      foto: getty images/istockphoto/axel bueckert

      Was haben Sie für einen Mietvertrag? Wie vermieten Sie Ihre Wohnung?

    Share if you care.