Pleitenserie von San Antonio ging in Memphis zu Ende

13. Februar 2019, 09:18
60 Postings

Jakob Pöltl holte bei 108:107 fünf Rebounds, blieb aber ohne Punkte

Memphis (Tennessee) – Mit einem hauchdünnen 108:107 bei den Memphis Grizzlies haben die San Antonio Spurs am Dienstag (Ortszeit) ihre vier Spiele andauernde Pleitenserie in der National Basketball Association (NBA) beendet. Der Wiener Jakob Pöltl blieb in 12:53 Minuten Spielzeit ohne Punkte. Er holte fünf Rebounds und verzeichnete einen Steal. Die Plus/ Minus-Wertung wies -15 für den Center aus.

Mit dem 33. Saisonsieg haben sich die Texaner, aktuell auf Platz sieben in der Western Conference, ein wenig Luft im Kampf um die Play-off-Plätze verschafft. Unmittelbar hinter ihnen lauern die Sacramento Kings und mit Clippers sowie Lakers beide Teams aus Los Angeles. LaMarcus Aldridge, der auch elf Rebounds verzeichnete, und Patty Mills erzielten in Memphis je 22 Punkte für San Antonio.

Nach einer Pause wegen des bevorstehenden All-Star Wochenendes in Charlotte sind die Spurs am 22. Februar im dann sechsten von acht Auswärtsspielen in Folge bei den Toronto Raptors zu Gast. Pöltl kehrt dabei erstmals zu jenem Club zurück, von dem er im Sommer 2016 in die nordamerikanische Basketball-Profiliga geholt wurde. (APA 11.2.2019)

Share if you care.