Black Opium Intense von Yves Saint Laurent

    Test24. April 2019, 09:51
    7 Postings

    Kaffee kombiniert mit Lakritze, Sandelholz und Vanille

    Es gibt Parfums, die mit einem Geniestreich beginnen. Opium von Yves Saint Laurent ist ein Paradebeispiel. Es kam 1977 auf den Markt. Der Name war genial und das Flakon auch. Der schwere orientalische Duft wurde ein Bestseller, bescherte Rekordumsätze, brachte die Marketingstrategen allerdings in ein Dilemma.

    Die Marke aufgeben und etwas vollkommen Neues erfinden? Niemals. Opium wurde 2010 um Black Opium erweitert, auch beim Flakon setzte man auf Wiedererkennung. Das Parfum an sich ist aber gänzlich anders.

    Statt Moschus wurde Kaffee als Basis gewählt, vielleicht als Anspielung auf Partynächte und die Energie, die man dafür braucht? Black Opium intense heißt die vierte Auflage dieser Parfumserie. Kaffee wird mit Lakritze, Sandelholz und Vanille kombiniert. Das macht die Nacht süß, sehr, sehr süß. (Karin Pollack, RONDO, 24.4.2019)

    Yves Saint Laurent, Black Opium intense, 30 ml, 67 Euro

    • Black Opium intense heißt die vierte Auflage der Parfumserie von Yves Saint Laurent.
      foto: hersteller

      Black Opium intense heißt die vierte Auflage der Parfumserie von Yves Saint Laurent.

    Share if you care.