Sonja Pikart: "Ich habe einen 'braunen' Daumen"

    5. März 2019, 17:12
    10 Postings

    Michael Hausenblas fragt die Kabarettistin und Schauspielerin Sonja Pikart, wofür ihre Gießkanne steht

    "Meine Gießkanne ist an und für sich nichts Besonderes, ich habe sie vor Jahren bei Ikea gekauft. Besonders ist das, wofür sie steht, nämlich meinen steten Versuch, die Pflanzen in meiner Wohnung am Leben zu erhalten.

    Ich habe im Gegensatz zu einem 'grünen' einen 'braunen' Daumen, der alles verdorren lässt. Selbst im Falle eines Kaktus beträgt dessen Lebenserwartung bei mir zu Hause maximal ein Jahr. Dabei habe ich Pflanzen wahnsinnig gern, sie holen einen so schön runter, vor allem weil ich als Künstlerin viel unterwegs bin.

    Sie stehen für mich für 'Leben'. Klar könnte ich mir einen Hund nehmen, aber für den hätte ich zu wenig Zeit. Ich bleibe bei meinen Pflanzen in jedem Fall hartnäckig, denn sie sind im Weiteren ja auch ein Symbol dafür, dass man an etwas dranbleibt, obwohl es einem vielleicht nicht gelingen mag. Philosophisch betrachtet, steht die Natur in meiner Wohnung also auch für einen Lehrmeister in Sachen Lebensumstände." (Michael Hausenblas, RONDO, 5.3.2019)

    Weitere "Beste Stücke"

    Sonja Pikart ist mit ihrem Programm "Metamorphose" am 9. 3. und am 4. 4. im Wiener Theater am Alsergrund zu sehen.

    • Sonja Pikart: "Philosophisch betrachtet, steht die Natur in meiner Wohnung also auch für einen Lehrmeister in Sachen Lebensumstände."
      foto: nathan murrell

      Sonja Pikart: "Philosophisch betrachtet, steht die Natur in meiner Wohnung also auch für einen Lehrmeister in Sachen Lebensumstände."

    Share if you care.