Amazon kauft Router-Hersteller Eero

    12. Februar 2019, 07:46
    4 Postings

    Zählt zu den führenden Anbietern von Mesh-Routern – Privacy-Verunsicherung bei Kunden

    Der Online-Händler will den WLAN-Spezialisten Eero übernehmen. Es sei bereits eine Vereinbarung zum Erwerb des in San Francisco ansässigen Start-Ups unterzeichnet worden, teilt Amazon mit. Details zum Kaufpreis wurden nicht bekannt.

    Der WLAN-Equipment- und Router-Hersteller Eero wurde 2014 gegründet. Einem Medienbericht zufolge hatten zuletzt mehrere Beteiligungsgesellschaften rund 90 Millionen Dollar in Eero gepumpt.

    Hintergrund

    Eero hat sich vor allem über seine Mesh-Router einen Namen gemacht. Dabei werden mehrere einzelne Router kombiniert, um ein Netz unter einander zu spannen, und so eine bessere Abdeckung zu erreichen. Eero war einer der ersten Hersteller in diesem Bereich, mittlerweile bieten viele Branchengrößen ähnliche Geräte – von Linksys über Google bis zu Netgear.

    Die Ankündigung des Deals sorgte schnell für Privacy-Befürchtungen mancher Kunden. Immerhin lassen sich Eero-Router über einen Cloud-Service fernsteuern, und auch sonst wäre es damit Amazon künftig theoretisch möglich einen tiefen Einblick, in das Nutzungsverhalten der Eero-Kunden zu nehmen. In einem Tweet versichert man allerdings, dass man auch künftig kein Tracken der Internetaktivitäten der eigenen Nutzer durchführen wolle. (apo/APA)

    • Eero gehört nun zu Amazon.
      foto: eero

      Eero gehört nun zu Amazon.

    Share if you care.