Beliebte iPhone-Apps zeichnen Bildschirm ungefragt auf

9. Februar 2019, 11:50
7 Postings

Apple forderte Unternehmen offenbar dazu auf, das zu unterlassen, berichtet "TechCrunch"

Einem Bericht des Tech-Blogs "TechCrunch" zufolge zeichnen zahlreiche populäre Apps ohne dem Wissen ihrer User das Nutzungsverhalten auf dem iPhone auf. Als Beispiel nennt die Seite einen Reiseanbieter und eine Modekette, die Nutzer nicht darauf hinweisen und auch um keine Erlaubnis bitten.

Apple greift ein

Nun soll laut dem Blog Apple nach dem Medienbericht gegen die Praktik vorgehen. Apple habe die Entwickler von Smartphone-Programmen aufgefordert, keine Software mehr zu verwenden, die das Nutzerverhalten ohne Einverständnis aufzeichne. Anderenfalls müssen Nutzer darauf hingewiesen werden.

Halten sich die Anbieter nicht an die Vorgaben, würden ihre Apps aus Apples App Store fliegen – das Unternehmen bestätigte, dass es sich bei einer solchen Vorgehensweise um eine Verletzung der Nutzungsbedingungen für Entwickler handle. Sie müssten den Nutzern "klar und deutlich" mitteilen, wann sie "aufzeichnen, hochladen oder auf eine andere Art die Nutzungsaktivität speichern".

Drittanbieterdienst

In dem spezifischen Fall nutzten die Firmen den Dienst eines Drittanbieters, der das Nutzerverhalten aufzeichnet. Der Sinn dahinter ist, den Appersteller darauf hinzuweisen, wenn bestimmte Funktionen – etwa ein schlechtes Interface – bei Usern für Probleme sorgen. Aktuell gibt es keine Hinweise darauf, dass die Daten auf andere Weise genutzt werden. (red, APA, 9.2.2019)

  • Offenbar zeichneten mehrere beliebte iPhone-Apps ungefragt den Bildschirm des Nutzers auf.
    foto: reuters

    Offenbar zeichneten mehrere beliebte iPhone-Apps ungefragt den Bildschirm des Nutzers auf.

Share if you care.