Gregoritsch schießt Augsburg ins Viertelfinale

    6. Februar 2019, 21:05
    30 Postings

    Knapper Sieg gegen Zweitligist Kiel – Bayern zittern sich nach Verlängerung gegen Hertha BSC zum Aufstieg

    Kiel/Leipzig – ÖFB-Teamstürmer Michael Gregoritsch hat den FC Augsburg am Mittwoch ins Viertelfinale des deutschen Fußball-Cups geschossen. Der 25-jährige Steirer erzielte beim 1:0-Sieg des Bundesligisten beim Zweitligisten Holstein Kiel den einzigen Treffer (85.). Auch RB Leipzig erreichte durch einen 1:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg die Runde der letzten acht.

    Gregoritsch bescherte Augsburg im Finish einen schmeichelhaften Sieg. Der Angreifer traf nach Vorarbeit des Finnen Fredrik Jensen aus zehn Metern. Es war sein fünfter Pflichtspieltor der laufenden Saison, sein erstes nach der Winterpause. Die Augsburger hatten sich davor ohne ihren angeschlagenen Goalgetter Alfred Finnbogason lange sehr schwer getan. Einzig Gregoritsch strahlte vor der Pause so etwas wie Gefahr aus.

    Augsburg landete nach dem jüngsten 3:0-Ligasieg gegen Mainz, dem ersten Spiel nach dem von Turbulenzen begleiteten leihweisen Abgang von ÖFB-Verteidiger Martin Hinteregger zu Eintracht Frankfurt, nach davor langer Durststrecke dennoch einen weiteren Erfolg. Gregoritsch spielte ebenso wie Landsmann Kevin Danso durch.

    Bei den Leipzigern waren Marcel Sabitzer und Konrad Laimer über die volle Distanz im Einsatz, Stefan Ilsanker wurde im Finish eingewechselt. Der Red-Bull-Club war die klar tonangebende Mannschaft und erreichte erstmals in der Vereinsgeschichte das Viertelfinale des DFB-Pokals. Den einzigen Treffer erzielte der 19-jährige Brasilianer Matheus Cunha (10.).

    Alaba vs. Lazaro

    Rekordsieger Bayern München hat sich ins Viertelfinale gezittert. Die Münchner setzten sich bei Hertha BSC Berlin erst nach Verlängerung mit 3:2 (2:2,1:1) durch. Matchwinner war Kingsley Coman, der in der 98. Minute per Kopf zum Endstand traf.

    Die Bayern hatten sich die 30 Extraminuten selbst eingebrockt. Ein schwerer Fehler von Verteidiger-Routinier Mats Hummels ermöglichte Davie Selke den Ausgleich zum 2:2 (67.). Bis dahin war Bayern-Mittelfeldspieler Serge Gnabry mit zwei Toren (7., 49.) der überragende Mann des Spiels mit zwei Toren (7., 49.) der überragende Mann des Spiels gewesen.

    Valentino Lazaro war bei Hertha ebenso über die vollen 120 Minuten im Einsatz wie ÖFB-Teamkollege David Alaba bei den Bayern, die nach der jüngsten 1:3-Ligapleite in Leverkusen eine weiteren Rückschlag vermieden. Sieben Punkte fehlen den Münchnern in der Liga bereits auf Spitzenreiter Borussia Dortmund. Im Cup hat man aber den 19. Titel im Visier.

    Dabei gingen die Berliner durch Maximilian Mittelstädt überraschend in Führung (3.). Gnabry schlug nach Assist von Robert Lewandowski aber früh zurück und drehte nach Vorarbeit von James die Partie. Die Beinen schienen das Spiel im Griff zu haben – bis Hummels mit einer völlig misslungenen Kopfball-Rückgabe noch einmal für Spannung sorgte.

    Schalke-Sieg gegen Düsseldorf

    Coman rettete die Bayern nach einer schönen Kombination, an der auch Alaba beteiligt war. Vor den Münchnern waren am Mittwoch bereits Schalke 04, RB Leipzig und der FC Augsburg ins Viertelfinale eingezogen. Am Dienstag schafften Werder Bremen sowie die drei Zweitligisten Hamburger SV, SC Paderborn und 1. FC Heidenheim den Aufstieg.

    Schalke 04 ist ebenfalls weiter. Die Gelsenkirchner setzten sich zu Hause gegen Bundesliga-Konkurrent Fortuna Düsseldorf sicher mit 4:1 durch. Das Spiel stand im Eindruck des Todes von Rudi Assauer, der am Spieltag im Alter von 74 Jahren verstorben war. Beide Teams traten im Gedenken an den früheren Schalke-Manager mit Trauerflor an.

    Schalke ging durch einen sehenswerten Schuss von Ahmed Kutucu in Führung (30.). Dazu trafen Verteidiger Salif Sane (48., 87.) und Mark Uth (53.). Bei den Schalkern fehlten die verletzten Österreicher Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf. Bei den Düsseldorfern, denen durch Rouwen Hennings nur der Ehrentreffer gelang (71.), spielten Kevin Stöger und Winter-Neuzugang Markus Suttner durch. (APA, 6.2.2019)

    • Wieder ein Schritt aus der Krise für Augsburg: Gregerl Junior erzielte das Goldtor.
      foto: ap/schrader

      Wieder ein Schritt aus der Krise für Augsburg: Gregerl Junior erzielte das Goldtor.

    Share if you care.