Mit Yoga gegen Bauchfett

    9. Februar 2019, 12:00
    76 Postings

    Yoga hilft besonders Frauen im Alter von 30 bis 45 Jahren dabei, Bauchfett zu reduzieren

    Die Frage, wo sich Fett im Körper einlagert, ist nicht unerheblich, wie Studien immer wieder zeigen. Forscher konnten beispielsweise nachweisen, dass das Bauchfett einen Botenstoff produziert, der Entzündungen und die Insulinresistenz begünstigt.

    Eine einfache Möglichkeit, das Bauchfett zu bestimmen, bietet die Messung des Taillenumfangs, der bei Frauen nicht mehr als 80 Zentimeter und bei Männern nicht mehr als 94 Zentimeter ausmachen soll. Zusätzlich zum Taillenumfang können noch weitere Messwerte wie etwa der Hüftumfang oder der Bauchvolumenindex Auskunft über den Körperfettanteil geben.

    Doch wie lässt sich Bauchfett reduzieren? Indische Wissenschafter untersuchten in einer Studie, ob sich entweder Yoga oder eine Ernährungsberatung bei adipösen Frauen besser zum Abnehmen eignet. Die Forscher rekrutierten für die Studie 52 Frauen: Eine Hälfte praktizierte zwölf Wochen lang Yoga, die andere Hälfte nahm an Ernährungsberatungen teil. Die Yogaübungen wurden dreimal pro Woche für jeweils 75 Minuten durchgeführt und umfassten die üblichen Yoga-Posen, Atem- und Entspannungsübungen. Die Frauen aus der Ernährungsberatungsgruppe erhielten einmal pro Woche eine 45-minütige Unterrichtsstunde über gesunde Ernährung.

    Yoga besonders im Alter von 30 bis 45 Jahren effektiv

    Zu Beginn der Studie und nach zwölf Wochen wurde der Körperfettanteil der Frauen bestimmt. Bei den Frauen aus der Ernährungsgruppe hatten sich nach den knapp drei Monaten Taillen- und Hüftumfang reduziert. Allerdings war auch das "schlechte" LDL-Cholesterin angestiegen. Bei den Frauen aus der Yoga-Gruppe waren neben Bauch- und Hüftumfang auch BMI (Body-Mass-Index) und der Bauchvolumenindex kleiner geworden. Allerdings sank auch das "gute" HDL-Cholesterin.

    Die Wissenschafter unterteilten die Frauen zusätzlich nach ihrem Alter, um zu sehen, ob Frauen in einem speziellen Lebensalter besonders von Yoga oder Ernährungsberatung profitierten. Dabei zeigte sich, dass die meisten positiven Veränderungen durch Yoga in der Alterskohorte 30 bis 45 Jahre festzustellen waren. Die Ernährungsberatung zeigte in dieser Gruppe hingegen keine Wirkung. Anders verhielt es sich bei den Frauen im Alter von 46 bis 59 Jahren. In dieser Altersgruppe waren die Effekte durch Yoga- und Ernährungsberatung ähnlich.

    Das Fazit der Forscher: Sowohl zwölf Wochen Yoga als auch zwölf Wochen Ernährungsberatung konnten den Körperfettanteil von adipösen Frauen reduzieren. Die Yoga-Gruppe erzielte in Summe mehr Verbesserungen. Vertiefende Analysen zeigten, dass besonders Frauen im Alter von 30 bis 45 Jahren von den Yoga-Übungen profitierten. Hingegen war die Ernährungsberatung nur für die Frauen im Alter von 46 bis 59 Jahren wirksam. Die Ergebnisse sind jedoch aufgrund der kleinen Stichprobe nur sehr begrenzt aussagekräftig. (red, 9.2.2019)

    • Yoga heißt nicht nur Sitzübungen und "Om" – damit lässt sich auch das Bauchfett reduzieren.
      foto: getty images/istockphoto

      Yoga heißt nicht nur Sitzübungen und "Om" – damit lässt sich auch das Bauchfett reduzieren.

    Share if you care.